Ein Mehr an Sonnenschein für Kinder und Jugendliche

Ambulatorium Sonnenschein in St. Pölten erweitert mit neuem Therapiegarten therapeutisches Angebot für PatientInnen.

St. Pölten (OTS) - Am rund 1.500 m2 großen Gelände sind 10 Stationen entstanden, an denen Kinder und Jugendliche ihre motorischen Fähigkeiten trainieren und sensibilisieren können. Als therapeutisch wichtige Ergänzung zur bisherigen Arbeit trägt der Therapiegarten dazu bei, Entwicklungsanreize zu stimulieren aber auch therapiemüden Kindern einen neuen Anreiz schaffen. Am Rollstuhlparcours lernen die PatientInnen alltagsrelevante Situationen wie z. B. Überwinden von Hürden (Bordsteinkanten, Stufen etc.) besser zu meistern.

Hindernisse wie Bodenwellen, unterschiedliche Bodenbeläge und Bordsteinkanten gestalten den Parcours möglichst lebensecht. Der Therapieweg besteht aus fünf Teilbereichen, die durch eine Sammlung von Naturmaterialien wie Granit-Kleinsteinpflaster, Gras oder Rindenmulch die Anlage als Sinnesgarten erfahrbar machen. Die breite Nestschaukel und die große Rutsche ermöglichen motorische Weiterentwicklungen und sind so angelegt, dass sie die Kinder auch liegend und mit ihren Eltern oder TherapeutInnen nutzen können.

Finanziert wurde der Therapiegarten mit Hilfe des Landes NÖ und durch zahlreiche freiwillige Spenden. LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka:
"Der Therapiegarten trägt dazu bei, dass die jungen Patientinnen und Patienten im Ambulatorium Sonnenschein noch besser betreut werden können."

Rückfragen & Kontakt:

Ambulatorium Sonnenschein
Dir. Robert Holovsky
Eichendorffstraße 48, A-3100 St. Pölten
Telefon: 02742/75 305
r.holovsky@ambulatorium-sonnenschein.at
www.ambulatorium-sonnenschein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010