Werkstättenkette FASTBOX wächst in Österreich

Wien (OTS) - Nachdem die Werkstättenkette FASTBOX (http://www.fastbox.at) im Jahr 2010 nach dem Management-Buyout durch den Fastbox-Geschäftsführer, Friedrich Neubauer, den Turn-Around geschafft und das Geschäftsjahr positiv abgeschlossen hat, entwickeln sich die Geschäfte in Österreich weiter positiv.

2010 hat das Unternehmen mit seinen aktuell 20 Werkstätten-Standorten in Österreich acht Millionen Euro umgesetzt. Über sechzigtausend Fahrzeuge aller Marken wurden 2010 in den FASTBOX-Werkstätten gewartet oder nach §57a auf ihre Verkehrstauglichkeit überprüft. Eine neue Unternehmenszentrale in Baden bei Wien wurde bezogen. Im bisherigen Geschäftsjahr 2011 ist der Umsatz um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen.

FASTBOX-Eigentümer Friedrich Neubauer ist mit der Entwicklung am Heimmarkt sehr zufrieden: "Die Re-Strukturierung und Neu-Positionierung von FASTBOX hat ausgezeichnet funktioniert. Neben dem Ausbau unserer Werkstätten-Services hat unser Engagement im E-Mobility-Bereich zusätzlich zum klassischen Schnellwerkstätten-Geschäft neue Kundengruppen angesprochen und wird in Zukunft weiter ausgebaut."

FASTBOX setzt mit "EcoFast" weiter auf E-Mobilität - Verleih von E-Scootern in urbanen Regionen geplant

Neben dem Anbieten von gratis Strom-Tankstellen bei unterschiedlichen Werkstätten-Standorten hat FASTBOX im letzten Jahr auch den Verkauf und das Service von Elektrofahrzeugen erfolgreich gestartet. Darüber hinaus wird FASTBOX in Zukunft auch E-Scooter servicieren und plant noch 2011 in verschiedenen österreichischen Städten ein eigenes Verleihprojekt von E-Motorrollern zu starten.

Franchisenehmer steigen bei FASTBOX Tschechien ein und forcieren Filialausbau

In Tschechien übernehmen zwei private Investoren als Franchisenehmer 80 Prozent der Anteile an FASTBOX Tschechien und forcieren den Filialausbau in Österreichs nördlichem Nachbarland. Die derzeit fünf Standorte in Tschechien sind auf den Einzelhandel von Auto-, Motorrad- und Fahrradzubehör spezialisiert. Schon Mitte September soll in Liberec ein neuer Standort in Tschechien eröffnet werden. FASTBOX Tschechien fungiert in Zukunft als eigenständiger Lizenz- und Franchise-Partner der Marke FASTBOX, die im Besitz der österreichischen FASTBOX Autoservice GmbH & Co KG ist.

Weitere Expansion in Österreich: Zwei neue FASTBOX-Werkstätten im Raum Wien geplant

"Nicht nur in Tschechien wird der Filialaufbau weiter vorangetrieben. Bis Ende des Jahres 2011 plant FASTBOX auch zwei weitere Werkstätten-Standorte im Großraum Wien zu eröffnen", so FASTBOX-Eigentümer Friedrich Neubauer.

Über FASTBOX

FASTBOX ist eine der führenden Kfz-Fachwerkstatt-Ketten in Österreich. In derzeit 20 Standorten in Österreich werden jährlich über 60.000 Fahrzeuge aller Automarken repariert und serviciert. FASTBOX legt auf unabhängige Beratung und Qualität größten Wert: Für Reparaturen werden ausschließlich Originalteile in Erstausrüster-Qualität verwendet. Das Unternehmen ist Spezialist für schnelle Arbeiten an sämtlichen Verschleißteilen, wie z. B. Bremsen, Auspuff, Reifen und Stoßdämpfer sowie Steinschlagreparaturen und Ölwechsel. Angeboten werden aber auch alle anderen Dienstleistungen einer qualifizierten Kfz-Fachwerkstätte, wie etwa Elektronik-Checks (BOSCH On-Board-Diagnose), oder §57a-Überprüfungen ("Pickerl"). Schnelligkeit, Transparenz und die Erfahrung seiner ca. 100 Mitarbeiter zählen für FASTBOX-Inhaber und Geschäftsführer Mag. Friedrich Neubauer zu den Kernkompetenzen seiner Werkstättenkette. 2010 machte das Unternehmen einen Umsatz von ca. 8 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

FASTBOX Pressestelle
The Skills Group
Jürgen H. Gangoly
Tel.: 01/505 26 25 DW 13
gangoly@skills.at
http://www.skills.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0002