KOSMO an der Spitze der meistgelesenen Ethno-Magazine

Das österreichische Leitmedium auf Bosnisch/Kroatisch/Serbisch präsentierte am 7. Juni eine Studie zur Mediennutzung von MigrantInnen, durchgeführt vom IFQM und Brainworker.

Wien (OTS) - Die Studie zur Mediennutzung von MigrantInnen in Österreich wurde von Februar bis April 2011 vom Wiener Institut für qualitative Marktforschung (IFQM) in Zusammenarbeit mit Österreichs erster Diversity-Marketing-Agentur "Brainworker - Community Marketing" durchgeführt. Ein Teil dieser umfangreichen Studie bezog sich auf das Nutzungsverhalten von Ethno-Medien durch Österreichs ZuwandererInnen. KOSMO als auflagenstärkstes Ethno-Magazin des Landes schnitt bei den Ergebnissen der Studie außerordentlich gut ab. "Laut erhobenen Daten wird KOSMO von 46 % der befragten 19- bis 29-jährigen ZuwandererInnen mit ex-jugoslawischem Migrationshintergrund gelesen", erklärte Christian Führer, IFQM-Geschäftsführer, anlässlich der Präsentation der Ergebnisse im Wiener Ethno-Restaurant "Galaxie". 33,7 % der 30- bis 49-Jährigen blättern und lesen das Magazin gerne, während dieser monatliche Printtitel von sogar 53,1 % der 50-Plus-Generation regelmäßig konsumiert wird.

"Unsere LeserInnen stehen im Zentrum unserer Arbeit und sind für uns das Wichtigste", erklärt aus diesem durchaus erfreulichen Anlass KOSMO-Herausgeber Dejan Sudar. "Deshalb sind solche Studien wichtig, um verstehen zu können, auf welche Art unser Lesepublikum denkt. Mit den hier eben präsentierten Ergebnissen fühlen wir uns als gesamtes KOSMO-Team in unserer Mission bestätigt", so Sudar. Für Manuel Bräuhofer, Geschäftsführer von "Brainworker - Community Marketing", sind solche Studien erst der Anfang: "Was das Ethno-Marketing betrifft, steckt Österreich immer noch in den Kinderschuhen. Die vorliegende Studie zeigt uns klar, wohin die Trends gehen:
Ethno-Medien wie KOSMO werden gerne konsumiert, besonders von älteren Personen", erklärt Bräuhofer.

Genaue Ergebnisse der Studie sind unter www.kosmo.at/es2011.pdf und www.kosmo.at/es2011_kurz.pdf jederzeit abrufbar.

Eine Foto-Galerie der Veranstaltung kann unter www.kosmo.at/b2brunch abgerufen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Nedad Memic, Chefredakteur KOSMO
Telefon: 01/235 05 72 - 13
E-Mail: nedad.memic@kosmo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005