Kulturverein Josefstadt widmet sich den Frauenrechten

Wien (OTS) - Der Kulturverein "Freundinnen und Freunde der Josefstadt" lädt am Donnerstag, 9. Juni, zur Betrachtung des Themas "Den Frauen ihr Recht" ein. Die Zusammenkunft findet im Museum für Volkskunde (8., Laudongasse 15-19) statt und fängt um 19.00 Uhr an. Der Eintritt ist gratis, die Besucher können Spenden geben. Das Programm erstreckt sich von Rückblicken auf alte Zeiten bis zur Erörterung wünschenswerter Neuerungen. Ein Meinungsaustausch einiger Bezirkspolitikerinnen, der Titel der Diskussion lautet "Josefstadt in Frauenhand", komplettiert das Programm.

Irmtraut Karlsson befasst sich mit der Josefstädter Künstlerin Marianne Saxl-Deutsch ("Zur Herkunft einer frauenpolitischen Ikone"). Die Rechtsanwältin Helene Klaar sieht bei den Rechten der Frauen mehrere "Offene Baustellen". Ilse Reiter-Zatloukal ist Expertin für Rechts- und Verfassungsgeschichte und widmet sich im Referat "Vom Recht gewählt zu werden" auch mancherlei "frauenpolitischen Perspektiven". Die Veranstaltung wird durch "Basis.Kultur.Wien" und "Wien Kultur" unterstützt. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005