Neustart für Kneissl

Scheich Mohammed Bin Issa Al Jaber freut sich über die Annahme der Sanierungspläne

Wien (OTS) - Heute hat das Insolvenzgericht im Rahmen der Tagsatzungen die von Kneissl-Geschäftsführer Andreas Gebauer eingebrachten Sanierungspläne mit großer Zustimmung - zur Freude von Scheich Al Jaber und MBI Europe - genehmigt. "Ich bedanke mich bei den Gläubigern, dem Masseverwalter und dem Insolvenzgericht für ihr Vertrauen. Mein Dank gilt ganz besonders den Mitarbeitern von Kneissl und Andreas Gebauer für deren Einsatz und ihre Unterstützung in den schwierigen Zeiten, die nun hinter Kneissl liegen", so Al Jaber. "Die Chance, die wir nun bekommen haben, werden wir dazu verwenden, um Kneissl zum ersten Mal seit vielen Jahren völlig zu entschulden. Als zukünftiger Alleineigentümer habe ich eine große Verantwortung. Mit der Annahme unserer Sanierungspläne sind nun alle Voraussetzungen für einen Neustart dieser großen Tiroler Marke gegeben", erklärt Scheich Al Jaber.

Rückfragen & Kontakt:

MBI Europe
Alfred Autischer
alfred.autischer@gaisberg.eu
Tel.: 0664-60508808

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GAI0002