"Kultur-Matinee" in ORF 2 mit Karl Merkatz über 100 Jahre Niederösterreichisches Landesmuseum

Sendetermin: Sonntag, 5. Juni 2011, 10.35 Uhr, ORF 2

St. Pölten (OTS) - Es ist Hans Holleins einziger Museumsbau in Österreich - das Landesmuseum Niederösterreich im St. Pöltner Regierungs- und Kulturbezirk. Dem Architekten ist es bei diesem Projekt gelungen, die Bereiche Natur, Kunst und Kultur auch architektonisch miteinander zu verweben. Zuvor war das Landesmuseum fast 90 Jahre in Wien angesiedelt gewesen.

"Wunder der Natur und Kunst - 100 Jahre Landesmuseum Niederösterreich" heißt ein TV-Film aus dem ORF Landesstudio Niederösterreich (Gestaltung: Karina Fibich, Kamera: Helmut Muttenthaler). Er lädt zum ganz speziellen Rundgang durch das Haus, das seit der Eröffnung im Jahr 2002 hunderttausende Besucher angelockt hat - und zwar mit Karl Merkatz als Begleiter. Der beliebte Schauspieler lenkt die Aufmerksamkeit auf herausragende, besonders originelle und prächtige Ausstellungsstücke. Er präsentiert die breite Föhre, den Gletscher sowie das Museumslabor und beobachtet gemeinsam mit einer Schulklasse Schlangen, er füttert Welse und Karpfen und schaut im Schaugarten den Sumpfschildkröten beim Sonnen zu.

Denn das Landesmuseum besitzt als eines der wenigen seiner Art auch eine Zoo-Konzession, darf also auch lebende Tiere halten. Ein Besuch im Zuchtbereich und ein Gespräch mit einem Tierpfleger geben Aufschluss über die Arbeiten "hinter den Kulissen", die nötig sind, damit sich die Tiere auch wirklich wohl fühlen.

"Hinter den Kulissen" zeigt die Dokumentation auch Auf- und Abbauarbeiten für Sonderausstellungen in der eigenen Shedhalle und geht der Frage nach, woher all die Schaustücke kommen - vor allem aus dem Kulturdepot des Landes Niederösterreich, wo einzelne Schaustücke und ganze Sammlungen gelagert, gesäubert und auch restauriert bzw. für Ausstellungen adaptiert werden.

Zu Wort kommen u.a. Kuratoren verschiedener Ausstellungen der vergangenen Jahre - jene Mitarbeiter, die für die inhaltliche Zusammenstellung von Schauen verantwortlich sind: Sie erklären, nach welchen Gesichtspunkten Themen ausgesucht und in welchen Schritten dann auch umgesetzt werden.

Die Kultur-Matinee "Wunder der Natur und Kunst" macht auch einen Blick in die Geschichte des Landesmuseums Niederösterreich, die vor genau 100 Jahren begonnen hat - und zwar in Wien, zunächst in einem Palais in der Wallnerstraße, ehe der Umzug in das langjährige Landhaus in der Herrengasse erfolgte.

Zum Abschluss gibt es schließlich auch Einblicke in die beiden Sonderausstellungen anlässlich der 100-Jahr-Feiern: "Die Geschichte" gibt einen Überblick über das vergangene Jahrhundert, "Gesammelte Vielfalt" präsentiert ausgesuchte Kostbarkeiten aus den Archiven und Depots des Landesmuseums Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Tel.: 02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0002