Neues Uni-Gebäude für Mathematiker

Wien (OTS) - Am Dienstag erfolgte der Spatenstich zur Schaffung eines neuen Gebäudes für die Universität Wien. Das ehemalige Gebäude der Pensionsversicherungsanstalt der Arbeiter an der Rossauer Lände 3 wurde 2007 von Raiffeisen erworben. Architekt Heinz Neumann, der auch die Uniqa-Zentrale am Donaukanal geplant hat, wird das Gebäude an die Anforderungen eines modernen Universitätsbetriebs anpassen und neu gestalten. Laut der Planung des Architekturbüros Neumann & Partner werden auf den knapp 20.000 Quadratmetern 600 Arbeitsplätze für Wissenschafter und vier große Hörsäle entstehen. Die neue Heimat für Mathematik- und Wirtschaftswissenschafter soll 2013 fertig sein.

Bildmaterial für redaktionelle Zwecke frei unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/1432

Rückfragen & Kontakt:

Alexa Kazda-Klabouch, Thomas Martinek
Rosam Change Communications
Tel.: +43 1 904 21 42-211, 217
Email: alexa.kazda@rosam.at; thomas.martinek@rosam.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001