FPK-KO Kurt Scheuch: So unabhängig berichtet die Kleine Zeitung

Klagenfurt (OTS) - Der Kleinen Zeitung, die sich gerne und bei
jeder Gelegenheit als unabhängiges Medium darstellt, muss wohl jeder Beobachter, der sich ein bisschen mit den Hintergründen der Berichterstattung auseinandersetzt, wirklich attestieren, dass in der Redaktion klare Prinzipien verfolgt werden, machte heute FPK-Klubobmann Ing. Kurt Scheuch aufmerksam.

1) So muss man eine grundsätzliche unabhängige und freie Geisteshaltung im Redaktionsteam einbringen (siehe Kärnten-Beschimpfungen von Antonia Gössinger)
2) Wenn möglich, sollte man wenig recherchieren und alten Seilschaften das Wort reden (siehe Kabeg-Berichterstattung).
3) Wenn irgend möglich gegen die Freiheitlichen in Kärnten. Der Vergleich macht hier den letzten Zweifler sicher (siehe SPÖ-Pleiten und Auftragsvergaben an hundertprozentige Tochterfirmen der Roten versus Lügenberichterstattung Connect)
4) Meinungsmache zählt mehr als Fakten (siehe Comenius-Heim. Pikanterweise ist die Schwester von Antonia Gössinger in die ganze Sache bis über beide Ohren verwickelt).

Man könnte diese Liste wohl endlos lange fortsetzen. Eine weitere altbewährte Methode der Kleinen Zeitung wurde jetzt wieder bekannt. So bietet man dem Soziallandesrat eine Kampagne zum Thema "Jahr der Freiwilligkeit" an. Allein diese gekaufte Geschichte sollte dem Referenten und somit dem Steuerzahler 70.000 Euro kosten. Scheuch geht davon aus, dass diese 70.000 Euro sicherlich besser investiert sind, wenn wir sie den vielen freiwilligen Vereinen Kärntens zukommen lassen. "Nachdem die Kleine Zeitung diesen Auftrag nicht erhalten hat, wird es sicherlich ein Zufall sein, dass man Herrn Ragger über die Redaktion mit mieser und falscher Berichterstattung eindeckt. Schlussendlich zeigt auch diese Vorgangsweise wieder die unendliche Unabhängigkeit der Kleinen Zeitung und ist ein weiterer Beweis dafür, dass man sich die Meinung in der Kleinen Zeitung verhältnismäßig einfach kaufen kann. Da die Menschen in Kärnten aber Gott sei Dank frei bei den Wahlurnen entscheiden, wem sie vertrauen, wird sich die Redaktion der Kleinen Zeitung auch weiterhin bei geradlinigen Politikern, die nicht an ihrem Gängelband hängen, die Zähne ausbeißen", so Kurt Scheuch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Landhaus, 9020 Klagenfurt
Tel.: 0463 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002