Technopol Wiener Neustadt forscht für die Industrie

Wien (OTS) - Seit November 2010 forscht das Institut für Integrierte Sensorsysteme (IISS) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften am Technologie- und Forschungszentrum am Technopol Wiener Neustadt. Bei den "I3E Hightech DAYS" zeigte das Institut, wie man erfolgreich Know- How zwischen Wissenschaft und Wirtschaft transferiert.

Die Forscherinnen und Forscher der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) sind unter anderem auf die Entwicklung von energieoptimierten, robusten und vernetzten Sensorsystemen, Embedded Systems und Industrieller Informatik spezialisiert. "Diese werden zukünftig zum Beispiel im Bereich der Medizintechnik eingesetzt, hier sind die Anforderungen an technologischen Lösungen enorm", erklärt Prof. Dr. Thilo Sauter, Direktor des Instituts für Integrierte Sensorsysteme (IISS).

Seit November 2010 ist das IISS am Technopol Wiener Neustadt stationiert und forscht für die Industrie. Das Institut für Integrierte Sensorsysteme gilt damit als der wissenschaftliche Leuchtturm im Technopol Wiener Neustadt, sowohl was die hohe Internationalität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betrifft, als auch die zahlreichen EU-Projekte und die internationalen wissenschaftlichen Partner und Netzwerke.

Speziell im Rahmen von internationalen Projekten, wie zum Beispiel dem EU-geförderten Projekt "I3E - Promoting Innovation in the Industrial Informatics and Embedded Systems Sector through Networking" werden innovative Ansätze erarbeitet um neue Technologien für die Industrie nutzbar zu machen und Know-How zu transferieren. Im Rahmen dieses EU-Projekts I3E arbeitet das IISS gemeinsam mit der ecoplus, der Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, und 10 weiteren Partnern aus dem Süd-Ost-Europäischen Raum neben einer Strategischen Forschungsagenda auch an einer Guideline für Innovation.

Bei den "I3E Hightech DAYS" am vergangenen Wochenende diskutierten am Technopol Wiener Neustadt namhafte internationale Experten aus Forschung und Entwicklung zu Themen rund um "Research. Funding. Implementation".

Weitere Bilder unter:
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/711

Rückfragen & Kontakt:

The Business Agency of Lower Austria
Rainer Gotsbacher, ecoplus Mobil: 0664 - 848-26-84; r.gotsbacher@ecoplus.at
Erika Schwaiger, Mobil: 0664 - 130-76-63; e.schwaiger@ecoplus.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0002