"trend": ÖBB mit überraschendem Quartalsplus

Das EGT der ÖBB für das erste Quartal 2011 liegt mit 4,2 Millionen Euro leicht im Plus.

Wien (OTS) - Der Ergebnisbericht der ÖBB beinhaltet eine positive Überraschung: Im ersten Quartal 2011 konnte die angeschlagene Bahn ihr Ergebnis vor Steuern ins Plus drehen, berichtet das Wirtschaftsmagazin "trend" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Statt des budgetierten Verlusts von 42,2 Millionen Euro verbuchten die ÖBB einen Gewinn von 4,2 Millionen Euro. Das operative Ergebnis lag mit 138,6 Millionen Euro um rund 20 Millionen über dem Budget, das Finanzergebnis war ebenfalls um 20 Millionen besser als erwartet. Ihm liegen vor allem bessere Derivat- und Fremdwährungsbewertungen zugrunde.
Die Quartalszahlen sind damit ein seltener Lichtblick für ÖBB-Chef Christian Kern, der im Gespräch mit dem "trend" betont, dass die Sanierung damit jedoch noch lange nicht abgeschlossen sei: "Ein positives Ergebnis zu Jahresende ist weiter außer Reichweite. Das Ziel bleibt, den operativen Verlust im Jahr 2011 auf 43 Millionen Euro zu halbieren."
Einer der Knackpunkte bleibt der Güterverkehr, der aus eigener Kraft nicht mehr sanierbar ist. Spätestens in einem Jahr steht dort eine Entscheidung an. Falls der Staat kein Kapital zuschießt, braucht die Bahn einen Partner. Auch ein Totalverkauf der 2007 erworbenen MÁV Cargo steht im Raum. Kern: "Wenn wir in den nächsten zwölf Monaten nicht sehen, dass die Richtung passt, dann wird man etwas ganz Anderes überlegen müssen. Dann muss man auch rechtzeitig reagieren. Entweder A: eine Kapitalerhöhung oder B: einen Verkauf."
Gegen die ÖBB laufen wegen der MÁV Cargo Übernahme noch zwei Kartellverfahren; und auch eine Forint-Abwertung hätte für die Bahn dramatische Folgen. In den Büchern ist die Ungarn-Tochter derzeit noch mit 120 Millionen Euro gelistet. Wirtschaftsprüfer halten eine Abwertung auf bis zu 30 Millionen für möglich. Kern: "Eine AUA darf die ÖBB nicht werden."

Rückfragen & Kontakt:

trend Redaktion, Tel.: (01) 534 70/3402

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0008