Gemeinsame Erklärung von Kardinal Dr. Christoph Schönborn und Dr. Christian Konrad:

20.5.2011 - Das geplante Projekt "Dompfad/Dombauhütte" wird endgültig nicht verwirklicht

Wien (OTS) - Das Projekt wurde vom Verein "Unser Stephansdom" in Abstimmung mit dem Domkapitel entwickelt. Verwirklicht werden sollten die Verlegung der Dombauhütte, die damit verbundene Freistellung des Domes an der Nordseite sowie die Umsetzung des Projektes "Dompfad" in den Katakomben. Ziel war eine Erweiterung der Möglichkeiten den Dom und seine Geschichte zu erleben.

Zwischen Kardinal Dr. Christoph Schönborn und dem Vereinsvorstand gibt es allerdings unüberbrückbar unterschiedliche Auffassungen, ob ein Projekt dieser Größenordnung zum jetzigen Zeitpunkt im kirchlichen Umfeld in Angriff genommen werden soll.

Dank vieler großzügiger Spenden ist die Finanzierung der notwendigen Renovierungsarbeiten am Dom vorläufig für mehrere Jahre gesichert. Angesichts dieser guten finanziellen Situation sowie der endgültigen Entscheidung für das "Aus" des Projektes "Dompfad /Dombauhütte" zieht sich Dr. Christian Konrad als Obmann nach einer geordneten Übergabe gemeinsam mit weiteren Vorstandsmitgliedern aus der Leitung des Vereines zurück, bleibt aber dem Verein und seinen Zielen verbunden.

Kardinal Dr. Christoph Schönborn bedauert diesen Schritt nimmt ihn aber mit Respekt vor dem großen jahrelangen persönlichen ehrenamtlichen Engagement von Dr. Konrad zur Kenntnis.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Michael Prüller
Tel.: 0664/5155258
m.prueller@edw.or.at

Peter Wesely
Tel.: 0664/1838140
Peter.wesely@raiffeisenbank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RWN0001