Studie zum vergleich des IB- (International Baccalaureate) diplomprogramms mit dem Britischen abitur (A-Levels) zeigt weltweit die stärke des IB-diplomlehrplans

Genf (ots/PRNewswire) - Einer neuen Studie zufolge, die von der Higher Education Statistics Agency (HESA) im Auftrag des International Baccalaureate durchgeführt haben Bewerber mit einem IB Diploma deutliche bessere Chancen an einer der zwanzig besten britischen Universitäten aufgenommen zu werden als Bewerber mit anderen Oberschulabschlüssen.

Die Studie bietet eine Übersicht der Eigenschaften von IB-Studenten sowie eine Analyse der Fachauswahr, Abschlusserfolgs-und Abbruchrate, und untersucht die beruflichen Tätigkeiten sechs Monate nach Universitätsabschluss.

Wesentliche Ergebnisse:

Erfolgsrate: Proportional betrachtet besuchten mehr als doppelt so viele IB-Teilnehmer eine der zwanzig besten Universitäten als A-Level-Absolventen. Rund ein Fünftel (19 %) der IB-Teilnehmer mit einem ersten Universitätsabschluss nach einem Vollzeitstudium erzielten einen Abschluss mit Auszeichnung im Vergleich zu 14,5 % der Studienabsolventen mit einem A-Level- oder vergleichbarem Abschluss. IB-Studenten studieren ausserdem mit fast doppelt so hoher Wahrscheinlichkeit Medizin oder Zahnmedizin (5,1 %) als A-Level-Studenten (2,9 %).

Verbleibquote (Abgänger/Abbrecher): Die Ergebnisse zeigen, dass IB-Studenten der meisten Fachrichtungen ihre Hochschule mit geringerer Wahrscheinlichkeit innerhalb des ersten Jahres ohne bestandene Prüfung verlassen als Studenten mit anderen Abschlüssen

Berufliche Tätigkeiten der IB-Absolventen: Sechs Monate nach dem Abschluss des Studiums wollen die IB-Studenten im Vergleich zu ihren A-Level-Kommilitonen (18,8 %) mit nahezu doppelter Wahrscheinlichkeit (36 %) weiterhin Vollzeit studieren und bekommen eher einen für Hochschulabsolventen ausgeschriebenen Job in besser bezahlten Positionen als A-Level-Absolventen und Absolventen mit vergleichbaren Abschlüssen. Ein Grossteil der IB-Absolventen findet in fachlichen, wissenschaftlichen oder technischen Bereichen eine Stelle.

Die Gehälter der IB-Absolventen in Vollzeitbeschäftigung: Das durchschnittliche Jahresgehalt eines IB- Absolventen ist mit 20.500 GBP höher als das eines A-Level-Absolventen oder eines Absolventen mit vergleichbarem Abschluss, das bei 19.000 GBP liegt.

Die Studie bestätigt áhnliche Ergebnisse aus Studien die in den USA durcheführt wurden und die zeigen dass das IB Diploma Programm eine hervorragende Vorbereitung für Universität und Berfufsleben darstellt. Alle Studien sind verfügbar unter
http://www.ibo.org/research/programmevalidation/index.cfm
herunterladen.

Das International Baccalaureate

Das International Baccalaureate bietet der internationalen Schulgemeinschaft drei anspruchsvolle und qualitativ hochwertige Ausbildungsprogramme von der Grundschule bis zum Abitur an. Seit mehr als 40 Jahren haben IB-Programme den Ruf eines hohen akademischen Anspruchs, der die Schüler auf das Leben im globalisierten 21. Jahrhundert vorbereitet und dazu beiträgt, Bürger zu schaffen, die für eine bessere und friedlichere Welt sorgen werden. Die IB-Programme werden derzeit an mehr als 3.230 Schulen in 141 Ländern angeboten.

http://ibo.org.

Für Presseinformationen kontaktieren Sie bitte:
tim.nettleton@ibo.org.

Rückfragen & Kontakt:

Für Presseinformationen kontaktieren Sie bitte:tim.nettleton@ibo.org,
Tel: +41-22-791-73

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004