U-Bahn-Ball: Erlös von 10.000 Euro für Diakonie Österreich

Wiener Linien übergeben Scheck an Diakonie Österreich

Wien (OTS) - Wie in den letzten Jahren spenden die Wiener Linien
den Erlös des U-Bahn-Balles auch heuer für einen guten Zweck. Der Erlös des diesjährigen Balles von 10.000 Euro geht an die Diakonie Österreich. Am Montag überreichte Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer den Spendenscheck an Michael Chalupka, Direktor der Diakonie Österreich.

"Wir freuen uns, mit dem Erlös des U-Bahn-Balls die vielseitigen Aktivitäten der Diakonie Österreich für Not leidende Menschen unterstützen zu können", so Steinbauer.

Die Spende kommt den zahlreichen Aktivitäten und Projekten der Diakonie Österreich im Sozialbereich zugute. Die Diakonie Österreich gehört zu den fünf größten österreichischen Wohlfahrtsorganisationen und setzt sich für Menschen in Not ein. Die 35 Organisationen der Diakonie Österreich sind unter anderem in Alten- und Pflegeheimen, Behinderteneinrichtungen, Beratungs- und Betreuungsstellen, Krankenhäusern und Wohngemeinschaften tätig. Auch Katastrophenhilfe im In- und Ausland, Integrationsarbeit mit Flüchtlingen oder die Betreuung von Haftentlassenen gehört zu den umfangreichen Aktivitäten der Diakonie Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Kommunikation
Tel.: (01) 7909-14203
presse@wienerlinien.at
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002