Jetalliance Gruppe wieder im Aufwind

Flugbetrieb in Russland - Dassault-Zertifizierung - weiteres Kapital

Wien (OTS) - "Nach schwierigen Zeiten befindet sich die
Jetalliance Gruppe wieder im Aufwind. Wir haben im Zuge der weltweiten Finanzkrise, die natürlich auch den Bereich Business Aviation international stark getroffen hat, mit einer Kapitalerhöhung Ende 2010 sowie einem ambitionierten Produktivitätssteigerungsprogramm das Unternehmen abgesichert und dessen Stabilität gewährleistet. Diese beiden Schritte sind abgeschlossen; jetzt gilt es, die sich langsam abzeichnende Konjunkturerholung, die sich auch in einer vorsichtigen Nachfragesteigerung im Bereich Geschäftsreisen bemerkbar macht, zu nutzen und die Jetalliance Gruppe für künftiges Wachstum optimal zu positionieren", gab der CEO der Jetalliance Gruppe, Lukas Lichtner-Hoyer, heute Mittwoch bekannt.

Den Wachstumskurs macht Lichtner-Hoyer an mehreren Faktoren fest:
Zum einen hat die Tochterfirma Jetalliance East ZAO, die in Russland gemeinsam mit der Aeroflot in einem Joint Venture operiert, den Flugbetrieb aufgenommen. "Damit sind wir der einzige westliche Operator, der mit einer russischen Konzession in Russland Inlands-Charterflüge abwickeln darf - unsere mehrjährigen Bemühungen, dort Fuß zu fassen, machen sich jetzt bezahlt, denn der Domestic-Bereich repräsentiert einen wesentlichen Anteil am russischen Chartergeschäft", freut sich Lichtner-Hoyer über diesen Erfolg. Vier russische Jets wurden zum Start übernommen, dazu sind jetzt zwei neue Cessna Citation in Betrieb. Zum anderen ist das Tochterunternehmen Jetalliance Technical Services - bisher vor allem "Approved Cessna Service Center" - ab Mai auch offizielles "Line Service Center" für die Falcon-Reihe von Dassault Falcon, einer der renommiertesten Flugzeughersteller weltweit - mit 23 speziell geschulten Technikern auf der Werft am Flughafen Schwechat. Auch hier erwartet die Jetalliance Gruppe deutliche Wachstumsraten.

"Wir decken - und das ist national wie international beispiellos -von Betrieb, Verkauf, Leasing, Finanzierung und Wartung bis hin zur Flugausbildung und Beratung alle Ansprüche von Business-Flugkunden ab. Und wir fungieren als einer der weltweit führenden Verkäufer von Cessna Citation Businessjets. Derzeit betreibt die Jetalliance Gruppe mehr als 20 modernste Flugzeuge - die größte Business-Flugzeugflotte in Österreich - mit einem Durchschnittsalter von lediglich drei Jahren. Sie bedient aus Österreich einen globalen Markt", so Lichtner-Hoyer weiters.

"Mittlerweile liegen wir bei Umsatz und Ergebnis bereits über Budget, und diesen Aufwind wollen wir nutzen und verstärken, um das Unternehmen nachhaltig und langfristig für dieses Wachstum zu positionieren. Daher werden in Kürze beide Eigentümer der Jetalliance Gruppe - sowohl das österreichische Syndikat mit Frank Stronach an Bord, als auch die kuwaitische Alghanim-Gruppe - dem Unternehmen weiteres Kapital zuführen. Das sichert uns zeitgerecht eine starke Position auf einem sich erholenden Markt", betonte Lichtner-Hoyer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Ecker & Partner
Mag. Axel Zuschmann
Tel. 01-59932-32
a.zuschmann@eup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUP0001