Ein Jahr Initiative "Mehr Platz für Hunde" - Nachhaltige Verbesserung der Auslaufbedingungen für Österreichs Vierbeiner.

Wien (OTS) - Alarmierende Umfrageergebnisse über schlechte Auslaufbedingungen waren vor genau einem Jahr Anlass für die Gründung der Initiative "Mehr Platz für Hunde". Rund 94% der ca. 2.400 Gemeinden Österreichs besitzen keine Hunde-Auslaufzonen, obwohl dies für die gesunde Entwicklung von Hunden sehr wichtig ist.

Die eingeschränkten Möglichkeiten waren für Hundebesitzer sehr problematisch, da diese einerseits gesetzlich verpflichtet sind, ihren vierbeinigen Freunden täglich Auslauf zu ermöglichen, andererseits aber auch an den strengen Leinenzwang in den meisten Gemeinden Österreichs gebunden sind.

Der Verein Tierliebe hat deshalb gemeinsam mit seinem langjährigen Unterstützer Pedigree seit Start der Initiative "Mehr Platz für Hunde" konsequent an der raschen Verbesserung der Situation gearbeitet. Für rund 620.000 Hunde wurden im Jahr 2010 bereits 10 neue Hundezonen Österreichweit geschaffen. Und die nächsten Eröffnungen stehen auch schon unmittelbar bevor. Aktuell wird am kommenden Freitag die Hundezone am Heldenplatz in 1010 Wien eröffnet.

"Wir sind sehr froh, dass die Bemühungen im Rahmen unserer Initiative so rasch Erfolg gezeigt haben und wir nach nur einem Jahr den Hundebesitzern zahlreiche neue Auslauf-Flächen bieten können. Wir tragen damit deutlich zu artgerechteren Lebensbedingungen für Hunde in ganz Österreich bei und verringern zudem auch das latente Konfliktpotenzial zwischen Hundebesitzern und Nicht-Hundebesitzern", freut sich Petra Michaela Hartl, Präsidentin Verein Tierliebe, über die erfolgreiche Bilanz des ersten Jahres.

Der Erfolg der Initiative "Mehr Platz für Hunde" zeigt sich auch durch das wachsende öffentliche Interesse an den Aktivitäten. Vor allem durch die Homepage www.mehrplatzfuerhunde.at ( bereits rund 20.000 Unterstützungserklärungen seit Mai 2010) und dem Auftritt im Social Network Facebook, http://www.facebook.com/platzfuerhunde (bereits knapp 28.000 Fans seit März 2011) wurde das Thema "Mehr Platz für Hunde" einer breiten Öffentlichkeit näher gebracht und Menschen in ganz Österreich für dieses Thema begeistert. Auf der Homepage finden Hundebesitzer neben vielen Informationen zum Thema Hundehaltung auch Hundezonen in ihrer Nähe, bzw. können auch für eine Auslaufzone in ihrer Gemeinde werben bzw. abstimmen.

Neben der Zusammenarbeit mit prominenten Tierfreunden wie Frau Monica Weinzettl mit ihrer Hündin Yume und Herrn Prof.Dr. Kurt Kotrschal, ist für den Verein Tierliebe die enge Zusammenarbeit mit dem langjährigen Unterstützer Pedigree von großer Bedeutung.

Da der Verein seine Projekte ausschließlich über Spendengelder finanziert, ist Pedigree bei diesem aufwändigen Vorhaben zu einer sehr wichtigen Stütze geworden. Frau Mag. Sandra Schöny (Marketingleiterin Pedigree Österreich) erklärt, warum Pedigree "Mehr Platz für Hunde" so tatkräftig unterstützt: "Das glückliche und zufriedene Leben von Hunden hängt nicht allein von bestem Futter ab. Hunde benötigen für ein glückliches und tiergerechtes Leben vor allem auch genügend Auslauf. Die Unterstützung dieses Projektes ist uns im Sinne der Hunde eine Herzensangelegenheit."

Mit der Fortsetzung der erfolgreichen Unterstützung von Pedigree blickt der Verein Tierliebe positiv in die Zukunft und stellt für die Initiative "Mehr Platz für Hunde" für das kommende Jahr ambitionierte Ziele in Aussicht. 2011 sollen mindestens 10 neue Auslaufflächen geschaffen werden, denn das ambitionierte Ziel lautet über 100.000 m2 "Mehr Platz für Hunde" zu schaffen und zahlreiche bereits bestehende Hundefreilaufflächen zu verbessern. Bei der Umsetzung dieser Ziele wünscht sich der Verein auch weiterhin tatkräftige Unterstützung seitens der Politik und der vielen freiwilligen Helfer.

Rückfragen & Kontakt:

Petra Michaela Hartl
Präsidentin Verein Tierliebe
Tel.: 0676-9020 737
presse@platzfuerhunde.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005