Türkischer Staatspräsident besucht Salzburg

Abdullah Gül wandelt am 4. Mai auf den Spuren Mozarts und besucht die Festung / Treffen mit Fischer und Burgstaller

Salzburg (OTS) - Der Staatspräsident der Türkischen Republik, Abdullah Gül, und seine Frau Hayrünnisa Gül werden am Mittwoch, 4. Mai, Salzburg besuchen. Präsident Gül wird am Montag, 2. Mai, in Wien ankommen und am Dienstag, 3. Mai, Abend gemeinsam mit Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und seiner Gattin von Wien nach Salzburg reisen, wo sie von Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller auf dem Salzburg Airport empfangen werden.

Am Mittwoch, 4. Mai, stehen ab 11.00 Uhr unter anderem ein Besuch von Mozarts Wohnhaus und bei Schönwetter eine Besichtigung der Festung Hohensalzburg auf dem Programm. Zuvor sind in Wien am Montag, 2. Mai, Gespräche mit Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und Parlamentspräsidentin Mag. Barbara Prammer sowie ein Zusammentreffen mit Bürgermeister Dr. Michael Häupl geplant. Am Abend wird auf Einladung von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und seiner Frau Margit Fischer ein Staatsbankett in der Wiener Hofburg stattfinden.

Am Dienstag, 3. Mai, werden Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und sein Gast am österreichisch-türkischen Wirtschaftsforum in der Wirtschaftskammer Österreich teilnehmen. Mittags wird Staatspräsident Gül mit Bundeskanzler Werner Faymann zusammentreffen.

Hinweis für Akkreditierungen

Für die Teilnahme an den Presseterminen in Salzburg ist eine vorherige Akkreditierung durch den Bundespressedienst erforderlich. Anmeldungen zur Akkreditierung sind bis spätestens Mittwoch, 27. April, 16.00 Uhr, online auf der Website des Bundeskanzleramtes www.bundeskanzleramt.at/akkreditierung möglich.

Vertreterinnen und Vertreter von Salzburger Medien können die Akkreditierungen beim Landespressebüro Salzburg (Nicole Berer, Chiemseehof, 5020 Salzburg, Telefon: 0662/8042-2417) am Montag, 2., und Dienstag, 3. Mai, zwischen 8.00 und 16.30 Uhr abholen. Bei der Abholung sind ein gültiger Presseausweis oder das Original des Akkreditivs des beauftragenden Medienunternehmens und ein amtliches Lichtbilddokument (Personalausweis, Reisepass, Führerschein) vorzuweisen.

Mit der Akkreditierung ist der Zugang zu den medienoffenen Terminen am Mittwoch, 4. Mai, möglich. Das endgültige Programm steht noch nicht fest. Bisher wurde bei Schönwetter die Besichtigung der Festung Hohensalzburg (Fotomöglichkeit auf der Kuenburgbastei, Treffpunkt 12.00 Uhr bei der Talstation der Festungsbahn) fixiert.

Fotopools mit Teilnehmerbeschränkung gibt es beim Besuch von Mozarts Wohnhaus sowie im Salzburg Panorama Museum (Schlechtwetterprogramm) am Mittwoch, 4. Mai. Anmeldungen für Poolkarten nimmt bis Freitag, 29. April, 12.00 Uhr, das Landespressebüro Salzburg (E-Mail: landespressebuero@salzburg.gv.at) entgegen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg - Medien- und Marketingzentrum
Mag. Karin Gföllner
Tel.: (0662) 80 42 / 24 33
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001