Treibstoffpreise: Erdgas tanken ist konstant günstiger

Wien (OTS) - Die Abgabepreise von Benzin und Diesel sind derzeit
in ganz Europa auf einem Allzeit-Hoch. Autofahrer, die auf Erdgas setzen, fahren mindestens um die Hälfte günstiger als mit Diesel.

"Der Umstieg auf ein Auto mit Erdgasantrieb zahlt sich auf jeden Fall aus", sagt Michael Mock, Geschäftsführer des Fachverbandes Gas Wärme. "Im Langfrist-Vergleich sind Erdgas-Fahrer um die Hälfte günstiger unterwegs als mit einem vergleichbaren Benzin-Wagen und um einen Drittel günstiger als mit einem Diesel-Wagen." Unterm Strich ist laut Mock bei 15.000 Jahreskilometern eine Ersparnis von bis zu 850,- Euro möglich.

Langfrist-Vergleich

An der Zapfsäule ist der Kraftstoff Erdgas im Langfrist-Vergleich um 25 bis 30 Prozent günstiger als Benzin oder Diesel. "Aktuell sind es sogar 30 bis 35 Prozent", sagt Mock mit Verweis auf die aktuellen Preise an den Zapfsäulen. Und Erdgasautos seien auch beim Verbrauch genügsamer als diesel- und benzinbetriebene: Erdgas hat einen höheren Energiegehalt als die beiden Flüssigkraftstoffe. "Daher kommen Autofahrer mit ein Kilogramm Erdgas genausoweit wie mit 1,5 Liter Benzin oder mit 1,3 Liter Diesel", erklärt Mock.

Umsteigen lohnt sich

Im Bundesländervergleich schneiden laut einer aktuellen Studie der Arbeiterkammer die westlichen Bundesländer Tirol und Vorarlberg bei den Benzin- und Dieselpreisen am schlechtesten ab. Die Preisdifferenz von einem Liter Benzin oder Diesel liegt zwischen dem billigsten und dem teuersten Bundesland bei 3,2 bis 3,3 Prozent. Hier lohnt sich der Umstieg auf ein Erdgas-Fahrzeug noch mehr.

Besser für die Luft

Erdgas-Fahrzeuge sind nicht nur günstig, sondern auch besonders umweltverträglich. Sie setzen um 29 Prozent weniger CO2 frei als Fahrzeuge mit herkömmlichem Antrieb, verursachen praktisch keinen Feinstaub und auch andere Emissionen werden um bis zu 95 Prozent gesenkt. Erdgas sorgt für bessere Luftqualität in Großstädten und ist besser für die menschliche Gesundheit, da beispielsweise durch Feinstaub verursachte Krankheiten verhindert werden.

Tankstellennetz gut ausgebaut

Die Versorgung mit Erdgas ist österreichweit sehr gut. Mit 176 Tankstellen zählt Österreich zu den Vorbildern in Sachen Ausbau des Tankstellennetzes in Europa. Mock: "In Österreich ist die Tankstellendichte höher als in Deutschland oder Italien." Die beste Versorgungsdichte Österreichs ist in Wien mit 19 Tankstellen gegeben. Die meisten öffentlichen Erdgastankstellen von allen Bundesländern hat Oberösterreich, gefolgt von Niederösterreich und Tirol. Am unteren Ende sind Kärnten mit neun Tankstellen und das Burgenland mit sieben Tankmöglichkeiten.

Tabelle: Erdgas-Tankstellen in Österreich

Oberösterreich 33 Niederösterreich 32 Tirol 24 Steiermark 23 Wien 19 Salzburg 18 Vorarlberg 11 Kärnten 9 Burgenland 7 176

Das dichte Tankstellennetz ermöglicht eine entspannte Fahrt durch Österreich. Einen Überblick über alle österreichischen Erdgastankstellen bietet die Webseite http://www.erdgasautos.at/cngt/.

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband Gas Wärme
Mag. Michael Mock
Geschäftsführer
Mail: mock@gaswaerme.at
Tel: +43/1/513 15 88/13
URL: www.erdgasautos.at, www.gaswaerme.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGG0001