M. Ehrenhauser: Architekt widerspricht H.P. Martin

Umbau privater Liegenschaft einziger Auftrag

Wien (OTS) - Wie "Profil Online" berichtet, widerspricht der deutsche Architekt N. den Darstellungen H.P. Martins. Zur Frage, ob es mehrere Kooperationen mit Martin gegeben habe oder ob der Umbau des Hauses der einzige Auftrag von Martin gewesen sei, antwortete er:
"Nein, das war der einzige Auftrag."

In der am Sonntag erschienen Ausgabe der Tageszeitung "Österreich" hatte Martin noch die Vorwürfe, er hätte eine private Architektenrechnung als "Sachaufwand für Öffentlichkeitsarbeit" der Liste Martin verbucht, zurückgewiesen: "Umbaupläne sind alle völlig getrennt von der Liste Martin abgerechnet worden". Allerdings arbeite er mit dem Architekten auch politisch zusammen, das sei "aber etwas völlig anderes".

Der unabhängige EU-Abgeordnete Martin Ehrenhauser übermittelte der Staatsanwaltschaft Wien am Freitag eine Sachverhaltsdarstellung und wird morgen Details zu den Vorwürfen gegen seinen ehemaligen Delegationsleiter gegenüber der Öffentlichkeit erklären.

Rückfragen & Kontakt:

Florian Schweitzer
Büroleitung / Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +32 485 864 112
E-Mail: schweitzer@ehrenhauser.at
Web: http://www.ehrenhauser.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002