Anzeige gegen vermutlich illegale Casinos in Oberösterreich!

Jugendschutz eklatant missachtet - Politiker und Behörden schauen tatenlos zu!

Linz (OTS) - Spielautomaten sind in Oberösterreich verboten, trotzdem stehen tausende solcher Automaten in illegalen Casinos und Lokalen.

Der Verein VPT machte vor wenigen Tagen in Linz einen Lokalaugenschein und stellte dabei erschreckendes fest. In zwei Casinos namens "Orange Cube" in der Hamerlingstraße (Lenaupark) und in der Humboldstraße, laut Homepage betrieben von der "Dattl Unterhaltungselektronik GmbH & Co KG", fand der Verein jeweils mehrere Spielautomaten vor und konnten diese mit Einsätzen von bis zu 10 Euro (!) pro Spiel bespielt werden.

Das groteske daran: In vorgenannten Lokalen spielte ein 14-jähriger (!) trotz Spielverbotes für Minderjährige. Das Personal interessierte sich nicht für das Alter des jungen Spielers.
Ein weiteres pikantes Detail am Rande: Ein Stockwerk über dem Casino befindet sich die Polizei - welche offensichtlich ebenso tatenlos dem Treiben zuschaut wie die Behörden. Der Verein konnte in Erfahrung bringen, dass diese Casinos bereits seit Jahren bestehen und offensichtlich von den Politikern und zuständigen Behörden "geduldet" werden.

"Die Casinobetreiber oder Automatenaufsteller scheinen ausgezeichnete Kontakte zu Politikern oder den Behörden zu haben, anders können wir es uns nicht erklären, warum die Automaten bis heute nicht beschlagnahmt wurden!

Wir haben mehrere Lokale überprüft, und überall standen viele Spielautomaten, obwohl dies in Oberösterreich verboten ist und noch keine Konzessionen vergeben wurden. Es ist nicht einsehbar, dass hier illegales Glücksspiel stattfindet und zudem auch noch Minderjährige dort spielen dürfen!", so der Sprecher des Vereines VPT.

Mittlerweile wurde sämtliches Beweismaterial an den Grazer Rechtsanwalt Dr. Christian Horwath zur Einbringung von Anzeigen an die Staatsanwaltschaft und Bezirksverwaltungsbehörden übergeben.

Rückfragen & Kontakt:

VPT - Verein zur Prävention gegen unerlaubte Werbeanrufe und Telefonbetrug, sowie zur Spielsuchthilfe
Presseabteilung
Tel.: +43 1 233 233 023
presse@verein-vpt.at
http://www.verein-vpt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001