Wlodkowski: Bauern und ländlicher Raum danken Josef Pröll

Nehmen Entscheidung mit Bedauern, aber größtem Respekt zur Kenntnis

Wien (OTS) - "Der ländliche Raum und Österreichs Bäuerinnen und Bauern danken Josef Pröll, der heute seinen Rückzug aus der aktiven Politik bekannt gegeben hat. Wir nehmen seine Entscheidung mit Bedauern, aber mit größtem Respekt zur Kenntnis. Pröll hat in seiner Laufbahn als Landwirtschafts- und später als Finanzminister und Vizekanzler niemals die Anliegen des ländlichen Raumes und der heimischen Land- und Forstwirtschaft aus den Augen verloren. Das gilt sowohl für bedeutende Weichenstellungen im Inland als auch auf europäischer Ebene. Dafür wollen wir ihm im Namen aller Bäuerinnen und Bauern unseren Dank aussprechen", erklärte Gerhard Wlodkowski, Präsident der LK Österreich. "Für seinen weiteren Lebensweg wünschen wir ihm und seiner Familie das Allerbeste", so Wlodkowski.

Überzeugter Österreicher und Europäer

"In all seinen wichtigen politischen Entscheidungen hat sich Sepp Pröll stets als patriotischer Österreicher und aufrechter Europäer gleichermaßen erwiesen. Gerade die Landwirtschaft, für die er lange Zeit höchste Verantwortung getragen hat, ist sehr eng mit Europa verflochten. Pröll hat sich nie in Versuchung führen lassen, für den kurzfristigen politischen Erfolg die EU als Sündenbock für heimisches Versagen abzustempeln. Diese Klarheit und Konsequenz in seiner Politik zeichnet ihn aus und hat wesentlich dazu beigetragen, die richtigen Weichen für die heimische Landwirtschaft und den gesamten ländlichen Raum zu stellen", stellte Wlodkowski fest.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

LK-Pressestelle: Dr. Josef Siffert,
Tel +43/1/53441-8521, Fax +43/1/53441-8519,
E-Mail j.siffert@lk-oe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002