BZÖ-Bucher zollt Josef Pröll Respekt

Ich reiche allen ÖVP-Wählern die Hand, ein Stück des Weges mit dem neuen BZÖ zu gehen

Wien (OTS) - BZÖ-Bündnisobmann Josef Bucher zollte heute Josef Pröll persönliche Anerkennung und Respekt für seine ehrlichen und offenen Worte bei seiner Abschiedspressekonferenz. Pröll habe auch zugegeben, dass in der Regierung vieles falsch gelaufen sei. "Ich wünsche Josef Pröll für seine Zukunft alles Gute und eine baldige Genesung."

Wichtig wäre ein Neustart der Regierung mit Reformen und einer ehrlichen Politik für die Österreicherinnen und Österreicher. "Es ist aber zu befürchten, dass Rot und Schwarz so weitermachen wie bisher und der Stillstand zur Kunstform erhoben wird. Der einzig mögliche Ausweg wären dann Neuwahlen", so Bucher.

Bucher wies darauf hin, dass der Pröll-Rücktritt von den ÖVP-Korruptionsskandalen auf Dauer nicht ablenken werde können und die Grabenkämpfe im schwarzen Lager jetzt richtig losgehen werden. "Das BZÖ ist die neue bürgerliche Kraft und damit die echte Alternative zur System- und Belastungspartei ÖVP. Ich lade alle, die sich bisher von der ÖVP vertreten fühlten, ein, gemeinsam mit dem neuen BZÖ für eine gerechte und ehrliche Politik zu sorgen", erklärte Bucher.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001