Karner: Außer Streit und landesfeindlichen Attacken von Leitner-SPÖ nichts zu sehen

Grabner trotz offensichtlichem Finanzskandal beim ÖOC noch immer Parteimitglied der SPÖ

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Außer Streit und landesfeindlichen Attacken ist von der Leitner-SPÖ nichts zu sehen", kommentiert VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner heutige Aussagen der SP-NÖ. "Seit Leitner Parteiobmann ist, erstickt die SP-NÖ im internen Streit und Funktionäre werden hochkant aus der Partei geschmissen, weil sie den Streit und diesen landesfeindlichen Kurs des Herrn Leitner nicht mehr mittragen wollen", so Karner.

"Auf der anderen Seite ist der ehemalige SPÖ-Nationalrat und SPÖ-Bezirksparteiobmann aus Wiener Neustadt, Arnold Grabner, nach dessen offensichtlichen Finanzskandal beim ÖOC noch immer Mitglied der SP-NÖ", so der Landesgeschäftsführer.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002