St.Pöltner Freiheitliche holen Hermann Nonner ins Boot

FP-Sommerauer und Nonner machen gemeinsam gegen Stadler mobil

St. Pölten (OTS) - Nachdem Bürgermeister Stadler mit der Vorverlegung der GR-Wahlen auf den 3. Juli überrascht hat, lässt nunmehr die FPÖ-St.Pölten im Vorfeld dieses Urnenganges eine Politbombe platzen.

Die St.Pöltner Freiheitlichen werden mit Hermann Nonner als Spitzenkandidat gegen den amtierenden Bürgermeister in den Wahlkampf ziehen. Stadtparteiobmann Peter Sommerauer wird wie von den Gremien mit breiter Mehrheit beschlossen, den zweiten Listenplatz einnehmen.

"Gleiche Interessen zum Wohle der Bürger gehören gebündelt, dem werden wir durch die gemeinsame Kandidatur mit Hermann Nonner Rechnung tragen. Der raue Wind der dem Bürgermeister Mag. Abgehoben bisher ins Gesicht geblasen hat, wird nun zum Orkan werden", sagt Bezirksobmann LAbg. Erich Königsberger.

Spitzenkandidat und Kandidaten, sowie das freiheitliche Wahlprogramm werden am Montag, dem 4.April 2011, um 10.00 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz im Freiheitlichen Klub im NÖ Landtag vorgestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag, Landespressereferent
Arno Schönthaler
Tel.: T:02742/900513708,M:0664/3414797,F:02742/900513450
arno.schoenthaler@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001