WGKK lädt zur kostenlosen Vorsorgeuntersuchung ein

Ab Montag versendet die Wiener Gebietskrankenkasse 38.192 Einladungsschreiben

Wien (OTS) - Für die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) nimmt die Prävention von Krankheiten einen großen Stellenwert ein. Daher versendet die WGKK ab kommenden Montag, 4. April 2011, Einladungsschreiben an 38.192 Wienerinnen und Wiener für eine kostenlose Vorsorgeuntersuchung in einem der vier Gesundheitszentren. Dabei werden die Versicherten medizinisch durchgecheckt und anschließend zu möglichen Risikofaktoren beraten. Außerdem können die untersuchenden Ärztinnen und Ärzte bei Bedarf "Bewegung auf Rezept" verordnen.

Zur Zielgruppe für die Vorsorgeuntersuchung zählen Frauen und Männer zwischen dem 40. und 75. Lebensjahr, die in den vergangenen zwei Jahren keine Vorsorgeuntersuchung gemacht oder keine praktische Ärztin/keinen praktischen Arzt aufgesucht haben. Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung werden unter anderem bestimmte Risikofaktoren abgeklärt, wie der Body-Mass-Index (über 25), der Bauchumfang (bei Frauen größer als 88 cm, bei Männern größer als 102 cm), ein erhöhter Blutdruck oder Diabetes mellitus Typ 2.

Möchten Versicherte, die einen Einladungsbrief erhalten haben, den kostenlosen Vorsorge-Termin in einem Gesundheitszentrum der WGKK in Anspruch nehmen, so besteht die Möglichkeit, diesen Termin direkt unter der Vorsorge-Hotline +43 1 050 124 8011 anzumelden. Unter dieser Nummer gibt es auch nähere Angaben zum Gesundheits-Check. Die Informationen sind unter www.wgkk.at sowie unter www.bewegtgesund.at abrufbar.

Auch wer keinen Einladungsbrief erhält, kann laut Gesetz zur Vorsorgeuntersuchung gehen. Sie kann laut ASVG von Personen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Österreich einmal pro Jahr in Anspruch genommen werden. Zur Untersuchung ist die e-card mitzubringen!

Die Vorsorgeuntersuchung kann auch bei einer/einem der rund 1.250 Ärztinnen/Ärzte vorgenommen werden, mit denen die WGKK einen Vorsorgeuntersuchungsvertrag hat. Bei der Arztsuche unterstützt der Patientenservice der Ärztekammer unter der Telefonnummer +43 1 790 11 61.

BEWEGT GESUND: Das Rezept zur aktiven Vorsorge

Ein wichtiger Teil der ärztlichen Beratung betrifft das Thema Bewegung: Schlechter Lebensstil - vor allem falsche Ernährung und ein Mangel an Sport - macht die Menschen erst dick, dann krank. Die WGKK und "Fit für Österreich" (eine Initiative des Sportministeriums, der Österreichischen Bundes-Sportorganisation und der Sport-Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION) haben daher das Projekt BEWEGT GESUND ins Leben gerufen. Damit können Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung zusätzlich "Bewegung auf Rezept" verordnen. Die WGKK unterstützt dieses Programm. Die Versicherten haben dabei die Möglichkeit, aus einer Broschüre das für sie am besten geeignete Bewegungsangebot auszuwählen. Bei regelmäßiger Teilnahme (Besuch von mindestens 18 Kurseinheiten) ersetzt die WGKK einen Anteil von bis zu 70 Euro an den Kosten. Das Projekt BEWEGT GESUND ist vorerst bis Herbst 2012 befristet.

Ziel der Initiative ist es, die Menschen gesünder zu machen. Im Fokus stehen dabei die Tatsache, dass immer mehr Menschen Übergewicht haben und die damit verbundenen Folgeerkrankungen. Internationalen Schätzungen zufolge könnte bis zum Jahr 2040 jeder zweite Erwachsene adipös sein. In der Bundeshauptstadt Wien wären dann bei einer erwarteten Einwohnerzahl von zwei Millionen Menschen rund 850.000 Frauen und Männer von Adipositas betroffen - sechsmal so viele wie heute. Die Auswirkungen von Übergewicht reichen von Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis zu Diabetes. Rund 90 Prozent der Diabetesfälle in den westlichen Ländern gehen mittlerweile auf das Konto von erhöhtem Körpergewicht! Mit dem Programm BEWEGT GESUND will die WGKK hier gegensteuern.

Die Gesundheitszentren der WGKK:

Wien-Mitte, 3., Strohgasse 28
Öffnungszeiten: Mo-Fr, 07.00-14.30 Uhr
Telefon: +43 1 601 22-40300

Wien-Mariahilf, 6., Mariahilfer Straße 85-87
Öffnungszeiten: Mo-Fr, 07.00-14.30 Uhr
Telefon: +43 1 601 22-40600

Wien-Süd, 10., Wienerbergstraße 13
Öffnungszeiten: Mo-Do, 07.00-14.15 Uhr
Fr, 07.00-14.00 Uhr
Telefon: +43 1 601 22-1722

Wien-Nord, 21., Karl-Aschenbrenner-Gasse 3
Öffnungszeiten: Mo-Fr, 07.00-14.30 Uhr
Telefon: +43 1 601 22-40200

Rückfragen & Kontakt:

für Versicherte:
Wiener Gebietskrankenkasse
Abteilung für Gesundheitspolitik und Prävention
Nina de Menthon Bake
Tel.: +43 1 601-22-3800
E-Mail: nina.de-menthon-bake@wgkk.at
www.wgkk.at

für Medien:
Wiener Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit
Brigitte Kilian
Wienerbergstraße 15-19, 1100 Wien
Tel.: +43 1 601 22-1351
Fax.: +43 1 601 22-2135
E-Mail: brigitte.kilian@wgkk.at
www.wgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK0009