Kulturministerin Claudia Schmied bei den Rauriser Literaturtagen

Lesungen, Treffen mit AutorInnen, den JurorInnen sowie mit Intendantin Steinwendtner auf dem Programm der Ministerin

Wien (OTS) - Anlässlich ihres Besuchs der 41. Rauriser Literaturtage am 1. und 2. April hält Kulturministerin Dr. Claudia Schmied fest: "Die Rauriser Literaturtage sind eine aus dem Literaturbetrieb nicht mehr wegzudenkende Leistungsschau der aktuellen Arbeiten sowohl arrivierter Autorinnen und Autoren als auch solcher, die erst zu entdecken sind. Das Publikum kann hier Texte deutschsprachiger und internationaler Persönlichkeiten hören, noch bevor diese gedruckt werden. Ich freue mich, in Rauris persönlich mit bedeutenden Schriftstellerinnen und Schriftstellern unterschiedlichster Generationen ins Gespräch zu kommen und mich mit ihnen über gesellschaftspolitische Aspekte und ihre Arbeit auszutauschen."

Auf dem Programm der Ministerin stehen Lesungen und Gespräche mit den AutorInnen Adolf Muschg, Najem Wali, Ludwig Laher, Marlene Streeruwitz, Aharon Appelfeld sowie Gottfried Bachl. Des Weiteren trifft Kulturministerin Claudia Schmied LiteratInnen wie Dorothee Elmiger, Vanessa F. Fogel, Händl Klaus, Peter Stephan Jungk und Michael Stavaric, die JurorInnen des Literaturfests sowie Brita Steinwendtner, Intendantin der Literaturtage und des Kulturforums des Literaturdorfs Rauris. "Brita Steinwendtner ist es gelungen, die Literaturtage auch ganz dem Anliegen der Kunstvermittlung zu widmen. Die Bevölkerung von Rauris lebt voll und ganz mit", betont die Ministerin, die heuer zum vierten Mal bei den Rauriser Literaturtagen ist. Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur fördert das Literaturfest in Rauris mit 20.000 Euro jährlich.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur,
Mag. Sigrid Wilhelm
Pressesprecherin
Tel.: +43-1-53120-5030
sigrid.wilhelm@bmukk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001