APA-OTS Politikanalyse: ÖVP kommt nicht zur Ruhe

Innsbruck/Wien (OTS) - Das Innsbrucker MediaWatch Institut
erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich das Top-30 Ranking der meist genannten Politikerinnen und Politiker in den österreichischen Tageszeitungen. Im aktuellen Untersuchungszeitraum (25. bis 31. März 2011) nimmt Vizekanzler Josef Pröll die erste Position ein. Bundeskanzler Werner Faymann belegt Platz zwei, die zurückgetretene EU-Mandatarin Hella Ranner folgt auf Rang drei.

Vizekanzler und ÖVP-Obmann Josef Pröll (Rang eins, 602 Nennungen) steht aufgrund der jüngsten Rücktritte von zwei EU-Abgeordneten der ÖVP im Fokus der medialen Berichterstattung. Nach Ernst Strasser, zieht sich jetzt mit Hella Ranner (Rang drei, 424 Nennungen) eine weitere EU-Mandatarin der ÖVP von der aktiven Politik zurück. Ranner wird vorgeworfen zur Tilgung privater Schulden auch die Spesen-Pauschale für EU-Abgeordnete benutzt zu haben, was sie selbst bestreitet. Sie erklärt gegenüber Pröll, dass sie sich aufgrund der Anschuldigungen außer Stande sieht ihr Mandat weiter auszuüben.

Bundeskanzler Werner Faymann (Rang zwei, 548 Nennungen) feilt unterdessen mit SPD-Obmann Sigmar Gabriel am Fahrplan für das geplante Anti-Atomvolksbegehren. Am Wochenende sollen Vertreter der deutschen Sozialdemokraten nach Wien kommen um das Vorhaben zu fixieren. Bis 2012 wollen Faymann und Gabriel möglichst viele Unterstützungsunterschriften innerhalb der 27 EU-Staaten sammeln. Eine vom oberösterreichischen Landeshauptmann Josef Pühringer (Rang vier, 266 Nennungen) eingesetzte Kommission legt ihr Konzept für eine zweite Spitalsreform in Oberösterreich vor. Mit der Reform sollen bis 2020 insgesamt 363 Millionen Euro eingespart werden. Die Spitäler befürchten Versorgungsprobleme und Qualitätseinbußen.
Der BZÖ-Nationalratsabgeordnete Stefan Petzner (Rang fünf, 243 Nennungen) tritt von seiner Funktion als geschäftsführender Kärntner Landesparteiobmann zurück. Als Grund für den Rückzug führt BZÖ-Bundesparteiobmann Josef Bucher (Neueinstieg auf Rang 25, 98 Nennungen) an, dass Petzner trotz Führerscheinentzugs mit dem Auto gefahren sei.

Neueinstiege in das aktuelle Top-30 Politikerranking: Hubert Pirker, ÖVP (Rang acht, 202 Nennungen); Doris Bures (Rang zwölf, 145 Nennungen); Werner Amon, ÖVP (Rang 18, 119 Nennungen); Heinz-Christian Strache (Rang 20, 107 Nennungen); Ewald Nowotny, OeNB (Rang 25, 98 Nennungen); Alois Stöger, SPÖ und Manfred Stromberger, FPK (beide Rang 27, je 85 Nennungen); Reinhold Lopatka, ÖVP (Rang 30, 84 Nennungen).

Diese Woche finden sich im Top-30 Ranking 14 Politikerinnen und Politiker der ÖVP sowie sieben der SPÖ. Die FPK stellt drei und das BZÖ zwei Vertreter. Die Grünen und die FPÖ können jeweils einen Akteur positionieren. Außerdem unter den Top-30: die parteifreie Justizministerin Claudia Bandion-Ortner und der Gouverneur der Österreichischen Nationalbank Ewald Nowotny.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über den OTS-Politik-Channel http://www.ots.at/ranking/art/top/politik kostenlos abrufbar.

MediaWatch-Report Politik

Der MediaWatch-Report Politik erscheint jeden Dienstag. Trendentwicklungen, Themenkarrieren und Positionen von Österreichs Spitzenpolitikerinnen und -politikern werden grafisch übersichtlich aufbereitet und auf einen Blick erfassbar. Das MediaWatch-Institut analysiert in dem umfassenden Report wöchentlich die mediale politische Kommunikation Österreichs in 16 österreichischen Tageszeitungen, 25 TV-Nachrichtensendungen und sieben Radio-Nachrichtensendungen.

Der kostenpflichtige MediaWatch-Report Politik mit zahlreichen Grafiken und Detailinformationen kann über die Rechercheplattform APA-Online-Manager, die DeFacto-WissensWelt unter www.defacto.at/wissenswelt/ oder direkt bei MediaWatch unter mediawatch@apa.at bezogen werden.

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Hannes Vorhofer
Geschäftsführer
Tel.: +43 512 588 959-0
mediawatch@apa.at
http://www.apa-mediawatch.at

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Unternehmenssprecherin
Leiterin Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAW0002