Berlakovich: Erstmals österreichweit einheitliche Ausbildung für Nationalpark Ranger

Zertifikatverleihung an die ersten 225 AbsolventInnen in Illmitz

Wien (OTS) - "Mit der neuen, österreichweit einheitlichen Ausbildung zum Nationalpark Ranger setzen wir einen weiteren Schritt in punkto green jobs, Umweltbildung und der Weiterentwicklung unserer Nationalparks", betonte Landwirtschafts- und Umweltminister Niki Berlakovich gestern anlässlich der ersten Zertifikatsverleihung an 225 Nationalpark Ranger in Illmitz. Bis jetzt hat jeder einzelne Nationalpark die Ausbildung seiner "BotschafterInnen der Natur" selbst organisiert und durchgeführt, nun gibt es unter der Dachmarke Nationalparks Austria erstmals einen bundesweit einheitlichen Kurs.

"So sichern wir die Qualität der Naturvermittlung auf hohem Niveau und zudem entstehen neue green jobs", erklärte Berlakovich. Wer also die ersten Frühlingstage nutzen will, um einen der sechs österreichischen Nationalparks zu besuchen und dort an einer Exkursion teilzunehmen, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem der 225 zertifizierten Nationalpark Ranger geführt.

Mit der im Vorjahr vorgestellten Strategie präsentieren sich die Nationalparks in Österreich gemeinsam unter der Dachmarke Nationalparks Austria. Umweltbildung auf höchstem Niveau ist dabei ein zentrales Anliegen. Die neuen österreichweit einheitlichen Nationalpark Ranger-Kurse beinhalten unter anderem naturschutzfachliche Themen, Ziele und Aufgaben dieser Schutzgebiete sowie allgemeine Grundlagen der Tier- und Pflanzenwelt. Außerdem bekommen die TeilnehmerInnen einen Einblick in ökologische Zusammenhänge. Ein Schwerpunkt liegt in naturpädagogischen Vermittlungsmethoden und der lebendigen, erlebnisorientierten Weitergabe von Wissen. Der Zertifikatslehrgang dauert 42 Tage, besteht aus drei Modulen und wird in einem Zeitraum von etwa eineinhalb Jahren absolviert.

Lebendige Klassenzimmer unter freiem Himmel

Gut ausgebildete, kompetente Nationalpark Ranger sind die Voraussetzung für erfolgreiche Nationalpark-Bildungsveranstaltungen. Durch ihren persönlichen Kontakt zu BesucherInnen und BewohnerInnen der Region spielen die Nationalpark Ranger eine Schlüsselrolle bei der Vermittlung von Nationalpark-Inhalten. Diese Funktion ist wichtig, denn auch im Jahr 2011 erwarten die österreichischen Nationalparks wieder mehr als 80.000 SchülerInnen und an die 40.000 betreute BesucherInnen.

"Unsere Nationalparks sind nicht nur Vorzeigebeispiele unserer intakten heimischen Naturschätze, sondern auch lebendige Klassenzimmer unter freiem Himmel. Im Rahmen dessen können wir unseren Kindern die Bedeutung der Artenvielfalt eindrucksvoll und direkt vermitteln und die Wichtigkeit des Umweltschutzes von klein auf begreifbar machen", so Berlakovich.

Fotos zur Zertifikatsverleihung finden Sie in Kürze unter
http://fotoservice.lebensministerium.at/ unter "Veranstaltungen".

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium, Pressestelle
Tel.: (+43-1) 71100 DW 6703, 6963

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001