Scientology Kirche weihte neues Kirchengebäude in Moskaus Metropole ein

Wien (OTS) - Mitten in Moskau eröffnete die Scientology Kirche im März ihre erste Hauptkirche Russlands. Bei der Einweihungsfeier des neuen Gebäudes waren mehr als 2.000 Scientologen, russische Regierungsbeamte, religiöse Würdenträger und engagierte Menschenrechtsverfechter zugegen.

Das neue Gebäude der Scientology Kirche Moskau mit über 6.000 Quadratmetern befindet sich direkt in der Innenstadt am Garden Ring, etwa 1600 Meter vom Roten Platz entfernt. Das kirchliche Oberhaupt der Scientology Religion, David Miscavige, führte durch die Eröffnungsfeierlichkeiten.

Die neue Moskauer Kirche erfüllt nun die Bedürfnisse für die wachsende Kirchengemeinde der Scientologen und dient auch als Zentrum für Menschen aller Konfessionen. Viele humanitäre Initiativen werden zukünftig von der neuen Moskauer Scientology Kirche koordiniert. Das mehr als 6.000 qm große Gebäude beherbergt ein Öffentliches Informationszentrum, dass einen Überblick über alle von der Kirche finanzierten Sozialprogramme gibt, einschließlich derer zur Drogenaufklärung, zur Bekämpfung des Analphabetentums und der Menschenrechte.

Die Moskauer Kirche steht an vorderster Front der immer stärker werdenden Menschenrechtsbewegung in Russland. Sie arbeitet mit der international renommierten Helsinki Gruppe von Moskau zusammen, die von Frau Lyumila Alexeyeva gegründet wurde.

Anlässlich der Eröffnung des Moskauer Gebäudes sagte Frau Alexeyeva: "Für mich, als eine Verfechterin der Menschenrechte, haben alle Religionen dieselben Rechte. Ihre Kirche hat sich besonders der Verteidigung der Religionsfreiheit verschrieben, aber nicht nur zum Schutz der eigenen Mitglieder, sondern auch für alle religiösen Menschen, egal welchen Bekenntnisses sie sein mögen. Die Siege der Kirche für Religionsfreiheit sind eine Legende."

Boris Nikolayevich Panteleyev der Gesellschaftlichen Kammer Russlands überbrachte der Kirche zur feierlichen Einweihung eine spezielle Anerkennung und führte weiter aus: "Scientologen engagieren sich dafür, dass alle Menschen ihr Recht auf freie Meinungsäußerung ausüben können, das Recht auf freie Religionsausübung und glücklich sein zu dürfen. Sie setzten sich dafür ein, dass alle Menschen das Recht haben sich zu versammeln, das Recht haben sich zu etablieren und ihre eigenen Kirchen und Organisationen zu unterstützen; das sie das Recht haben für sich selbst zu denken und ihren eigenen Glauben und Ideen frei zum Ausdruck bringen können. Diese Freiheiten sind der Ausdruck des individuellen Geistes. Daher ist es wichtig, dass wir uns des heutigen Tages erfreuen, denn es ist ein glorreicher Tag im Namen der Freiheit für alle in Russland."

Die Scientology Initiative "Drug Free World" ist eines der Programme, die von den Bürgern der Russischen Föderation sehr gut angenommen wurde. Zu den führenden Befürwortern dieses Programms gehört Dr. Victor Ivanovich Cherepkov, der während zweier Legislaturperioden Abgeordneter der Staatsduma war. Er sprach während der Eröffnungsfeier und erklärte, dass er dankbar für das in Russland sehr erfolgreiche Drogenaufklärungs-Programm der Scientology Kirche ist. In der Wirksamkeit dieser Kampagne sieht er die Weisheit des Gründers L. Ron Hubbard vertreten.

Unter der Leitung des Oberhauptes der Scientology Kirche, David Miscavige, wurden in den letzten fünf Jahren weltweit zwanzig neue Gebäude mit einer Mindestfläche von 5.000 Quadratmetern eingeweiht. Darunter zählt auch das vor kurzem eröffnete, über 17.000 Quadratmeter große Druck- und Fertigungszentrum der Kirche. Gegenwärtig befinden sich noch 60 weitere, große Gebäude in der Entwurfs-, Planungs- oder Bauphase, um der weltweit ansteigenden Zahl an Mitgliedern sehr gute Dienste bieten zu können.

Für weitere Informationen:
www.scientology.de
www.scientology.org
www.scientologynews.org
www.scientology-fakten.de

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro Scientology Kirche Österreich
Tel. 604 45 64-0 oder 522 36 18-0
Email: pr@celebrity-centre.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009