VP-Stiftner: Rot-grünes Verwirrspiel der Rathauskoalition um Atomenergie

Wien (OTS) - "Die ÖVP Wien bekennt sich klar zur atomfreien Energieversorgung Österreichs und gerade deshalb muss Wien mit gutem Beispiel vorangehen und endlich den Umstieg von der fossilen Energieversorgung auf eine auf Erneuerbare Energieträger basierende vollziehen, um damit einer Energieautarkie Wiens näher zu kommen", betont der Umweltsprecher der ÖVP Wien, LAbg. Roman Stiftner. Man könne nicht einfach nur immer auf die bösen 'Nachbar-AKW' schimpfen, ohne weiter die Ökostromversorgung Wiens auszubauen. "So berechtigt die Kritik an den AKW an unseren Grenzen ist, eine solche Politik ist unglaubwürdig", so Stiftner.

Deshalb müsse Wien endlich als Vorbild fungieren und etwa die Solarenergie verstärkt nutzen. Allerdings müsse diese Solaroffensive konkreter sein, als die von Bürgermeister Häupl bei der jüngsten Ruster Klausur angekündigte. Einfach ein Oppositionsthema zu kopieren, ohne klar anzugeben, wie die solare Zukunft Wiens auszusehen hat, sei ein politisches Armutszeugniss dieser Stadtregierung und zeige, dass ein klares Konzept fehlt.

Die ÖVP habe hingegen klare Ziele verlangt, wie die Installation von einem Quadratmeter Solarfläche pro Einwohner bis 2017 und auch klare Maßnahmen, wie etwa die Schaffung eines mit 200 Mio. Euro dotierten Energiefonds sowie die Aufhebung von Förderdiskriminierungen bei der Solarförderung. Eine solche Ungleichstellung der Solarenergie gegenüber anderen Energieträgern wurde just zum Zeitpunkt der Ankündigung der Häupl`schen Solaroffensive beschlossen, indem Rot-Grün für Fernwärmegebiete einen Solarförderstopp erlassen hat. "Dies ist ein weiterer Beweis dafür, dass die rot-grünen Ankündigungen für eine solare Energiezukunft dieser Stadt nur leere Versprechungen sind", so Stiftner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T:(+43-1) 4000/81 916, F:(+43-1) 4000/99 819 60
eva.gruy@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005