ÖSTERREICH: "Korruptions-Gipfel" bei Fischer

Nach ÖVP-Affären: Bundespräsident lädt Justizministerin und Rechnungshof-Präsident zu sich

Wien (OTS) - Seit gestern ist die für Österreich peinliche EU-Affäre um Strasser & Co Chefsache. Wie ÖSTERREICH in seiner Donnerstag-Ausgabe berichtet, plant Bundespräsident Heinz Fischer für die nächsten Tage einen "Korruptions-Gipfel". Das Treffen könnte noch diese Woche stattfinden.

Fischer will Justizministerin Claudia Bandion-Ortner und Rechnungshof-Präsident Josef Moser zu dem Gipfel laden. Mit den beiden will er Maßnahmen beraten, wie man Korruption unter Politikern besser vorbeugen kann.

Justizministerin Bandion-Ortner will sich am kommenden Dienstag dann mit den Klubchefs aller fünf Parteien im Parlament treffen. Strengere Korruptions-Bestimmungen für Mandatare sollten, nach Wunsch der Ministerin, möglichst von allen fünf Partein beschlossen werden, berichtet ÖSTERREICH.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001