Farce mit Placebo-Effekt (von Daniela Gross)

Ausgabe 27. März 2011

Klagenfurt (OTS) - Haben Sie?s schon gehört? Nahe der österreichischen Grenze steht ein AKW. Ein altes. Auf einer Erdbebenlinie noch dazu. Wien hat das offenbar überhört. Während sich Kärnten und die Steiermark mit allen erdenklichen Mitteln dagegen wehren und den Druck für eine Schließung von Krsko erhöhen, bleibt es in der Bundesregierung beängstigend still. Ein AKW-Stresstest -dorthin verlagert sich die Energie der österreichischen Regierungsarbeit. Das soll der Ausweg sein? Damit wiegt man doch nur die Bevölkerung in Sicherheit. Bis Gras über die Sache gewachsen ist, wird der AKW-Stresstest als Beruhigungspille verteilt - eine zahnlose Überprüfung hinter verschlossenen Türen. Die Atomlobby lacht sich ins Fäustchen und die Regierung sitzt die herrschende "Atom-Angst" ohne großen Aufwand aus. Die Bomben ticken derweil weiter: In Mohovce, in Bohunice, in Dukovany, in Temelin, in Paks - und in Krsko.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/512000-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001