SP-Schicker ad Strache/Gudenus: "Die FPÖ redet viel, sagt aber nichts."

Wien (OTS/SPW-K) - Für den SP-Klubvorsitzenden Rudi Schicker zeigt sich durch die heutigen Aussagen der blauäugigen Polit-Zwillinge Strache / Gudenus einmal mehr, dass die Wiener Freiheitlichen sich noch immer nicht der inhaltlichen Arbeit zugewandt haben: "Von der bemitleidenswert inserierten Herbergssuche im Wiener Rathaus, über interne Grabenkämpfe zwischen alten Rechten und der neuen Jungtruppe rund um Johann Gudenus bis hin zu den aktuellen Pseudo-Anwürfen in Richtung der Umweltstadträtin. Man hört von der FPÖ einfach nichts Inhaltliches", so Schicker.

Dass sich gerade Heinz-Christian Strache über eine Plakatkampagne echauffiert ist für Schicker operettenreif: "Im letzten Wiener Wahlkampf besudelte er ein weltbekanntes Stück von Johann Strauss durch rechtsextrem konnotierte Slogans. Jetzt attackiert er eine Sauberkeits-Kampagne, die zum Ziel hat, darauf aufmerksam zu machen, dass jene, die sich nicht an die Spielregeln halten, zur Kasse gebeten werden."

"Destruktiven Menschen wie Strache und Konsorten kann man es nie recht machen. Straches Entschluss seine Vorzugswähler in Wien zu täuschen und nicht in den Wiener Gemeinderat zu wechseln, erweist sich immer mehr als Wohltat. Damit sind so peinliche Meldungen wie heute in Wien deutlich seltener zu hören", so Schicker abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Martin Schipany
Tel.: (01) 4000-81923
martin.schipany@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001