Kärntner Tageszeitung - Kommentar von Daniela Gross: Ticktack, Ticktack bis es zu spät ist

Klagenfurt (OTS) - Nur 1,56 Prozent der Österreicher haben unterschrieben: Es ist ein blamables Ergebnis, mit dem das Volksbegehren für den Euratom-Ausstieg in die Geschichte einging. Man könnte sagen, Österreich hat sich in Sicherheit gewogen. Atomkraft? Ja, die gibt es, aber wen stört sie? Die Reaktoren rund um uns laufen reibungslos. Das ist ein Argument, mit dem auch die slowenische Bevölkerung an Krsko festhält. Wir haben nur einen Atommeiler, Frankreich hat 59. Wieso sollten wir also Angst vor einem Meiler haben, war der Tenor bei einem Lokalaugenschein. Krsko sei eines der sichersten AKW der Welt, ist ein anderes Argument. Guten Morgen, Slowenien! Offenbar will man nicht wahrhaben, dass hinter der Apfelbaumplantage in Krsko eine Zeitbombe tickt. Bloß: Wenn es einmal nicht so reibungslos läuft in dem Meiler, der nur 100 Kilometer von uns entfernt steht, ist es zu spät. Viel zu spät.

Rückfragen & Kontakt:

Neue Kärntner Tageszeitung, Viktringer Ring 28, 9020 Klagenfurt,
Tel.: 0463/5866-509, E-Mail: daniela.gross@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001