FPK-Pressedienst: Connect stillgelegt, nicht liquidiert!

Klagenfurt (OTS) - Zur falschen Berichterstattung in APA-Meldung APA0293 stellt der FPK-Pressedienst klar:

"Die Connect Werbeagentur wird nicht liquidiert, sondern zur Untersuchung aller bisherigen Aktivitäten stillgelegt." So sei es auch im Rahmen der Pressekonferenz angekündigt worden.

Der Verdunkelungsvorwurf des Grünen Öllinger richte sich von selbst. "Wie kann man etwas verdunkeln, indem man eine Pressekonferenz abhält und eine umfassende Untersuchung externer Experten ankündigt? Ein völlig sinnloser Skandalisierungsversuch", so der FPK-Pressedienst weiter.

BZÖ-Obmann Buchers Aufklärungswunsch trage offenbar die Hoffnung in sich, sein ambivalentes Verhältnis zu Stefan Petzner endgültig zu klären. "Denn schließlich war es ja Petzner, der zur Gründungszeit der Connect an der Spitze der Kärntner Partei gestanden ist", so der FPK-Pressedienst abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPK
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0006