Erdbeben in Japan: Kampf gegen Hunger und Kälte

Jugend Eine Welt und Don Bosco helfen.

Wien (OTS) - "Unsere Projektpartner, die Salesianer Don Boscos, setzten momentan alle ihnen zur Verfügung stehenden Mittel ein um Hilfsgüter direkt an die Opfer der Diözese Sendai weiterzuleiten", so Reinhard Heiserer, Geschäftsführer des Hilfswerks Jugend Eine Welt. Die Salesianer Don Boscos versorgen die Menschen mit dem Notwendigsten an Nahrungsmitteln, Decken und Medikamenten.

Akut herrscht besonders ein Mangel an Grundnahrungsmitteln und, in Anbetracht der winterlichen Temperaturen doppelt dramatisch, fehlt es an Kerosin zum Heizen. "Tausende Menschen warten auf Hilfe, die aufgrund der nuklearen Bedrohung nur zögerlich kommt", so die Jugend Eine Welt Partner aus Japan: "Die Versorgung dieser Menschen steht jetzt an erster Stelle."

600.000 Menschen wurden durch die Naturkatastrophe obdachlos oder mussten evakuiert werden.

Spendenaufruf

Bitte unterstützen Sie die Erdbebenopfer und die Arbeit der Salesianer Don Boscos und der Don Bosco Schwestern in Japan.

Spendenkonto Jugend Eine Welt PSK 92.083.767, BLZ 60.000,
Kennwort: Japan
Online spenden unter www.jugendeinewelt.at

Rückfragen & Kontakt:

Jugend Eine Welt
Kathrin Ivancsits
kathrin.ivancsits@jugendeinewelt.at
01/879 0707-34

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JEW0001