SPÖ Kaiser: Stopp dem von FPK geschürten Klima der Angst und des Schreckens.

Scheuchbrüder und Co. wollen sich eigene Wahrheit zimmern und schrecken weder vor "part of the game" noch vor hasserfüllten Journalistenbeschimpfungen zurück.

Klagenfurt (OTS) - Unerträglich empfindet der Vorsitzende der SPÖ-Kärnten, LHStv. Peter Kaiser den immer deutlicher zu Tage tretenden Versuch von Scheuch und Scheuch, Dörfler, Dobernig und Co, sich ihre eigene Wahrheit zusammenzuzimmern und alles und jeden darunter zu unterwerfen.

"Diese Herren versuchen den Kärntnerinnen und Kärntnern und insbesondere ihren Kritikern durch permanenten Druck, übelste Beschimpfungen und Androhung von Repressalien die Luft zum Atmen abzuschnüren", konzediert Kaiser im Zusammenhang mit der jüngsten Verbalinjurie von FPK-KO Kurt Scheuch am Rande einer sogenannten Thomasmesse in Klagenfurt.

Dass den Blauen jedes Mittel Recht sei, um ihre Herrschaft in einem Klima der Angst und des Schreckens ein zu zementieren, würden Beispiele wie der Versuch die part of the game-Affäre zu verniedlichen oder die Beschimpfung von Kritikern, wie jene einer mehrfach ausgezeichneten Journalistin oder aber auch von kritischen Leserbriefschreibern zeigen.

"Es ist höchst an der Zeit diesem abgesonderten Gedankengut, das in einer modernen Demokratie Nichts zu suchen hat, endlich einen Riegel vorzuschieben", fordert Kaiser, der ob der neuesten verbalen Austritte Kurt Scheuchs neuerlich daran erinnert, wie sehr Kärnten offensichtlich eine politische Ethikkommission nötig habe.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003