LAbg. Wolf-Schöffmann und LAbg. Adlassnig: Frauentag darf nicht zum reinen Alibi-Tag werden

Respekt vor Frauen und Wertschätzung für die Leistung der Frauen in Familie und Haushalt können nicht politisch verordnet werden

Klagenfurt (OTS) - Anlässlich des 100. Frauentages fordern die ÖVP-Landtagsabgeordneten Claudia Wolf-Schöffmann und Annemarie Adlassnig mehr Realismus und pragmatische Lösungen, statt schöner Worte und Ankündigungen. "Immer vor dem Internationalen Frauentag bekommt man den Eindruck, ganz Österreich mache sich über Frauenpolitik Gedanken. Was wird aber im Laufe des Jahres tatsächlich umgesetzt?", fragt die ÖVP Frauensprecherin Wolf-Schöffmann.

"Respekt vor Frauen und Wertschätzung für die Leistung der Frauen in Familie und Haushalt kann man nicht politisch verordnen!" bezieht Wolf-Schöffmann eine eindeutige Position. Ihrer Meinung nach sind die bisherigen Familienfördersysteme in Österreich durchgehend gescheitert. Denn weniger Frauen anstatt mehr entscheiden sich dazu, Kinder zu bekommen.

Die große Herausforderung für Frauen sei nach wie vor die Vereinbarkeit von Beruf und Kind, sind sich beide Mandatarinnen einig. Einen Lösungsvorschlag haben sie dafür bereits parat: "Eine flächendeckend in Betrieben verankerte Kinderbetreuung würde für arbeitende Frauen vieles erleichtern", ist sich Annemarie Adlassnig sicher. Auf diese Weise könnte den Frauen der Wiedereinstieg ins Erwerbsleben wesentlich erleichtert werden; Frauen könnten arbeiten und würden zeitgleich ihre Kinder in unmittelbarer Nähe gut versorgt wissen, so die ÖVP-Sozialsprecherin.

Weitere Maßnahmen, um Beruf und Mutter-Aufgaben zu erleichtern, wären notwendig. Frauenpolitik dürfe deshalb nicht einfach auf einen Tag im Jahr reduziert werden, so die beiden Abgeordneten abschließend. Die ÖVP befürworte eine Ganz-Jahres-Frauenpolitik. Die müsse aber vor allem auch die individuellen Verhältnisse und die Wahlfreiheit von Frauen berücksichtigen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Club im Kärntner Landtag
MMag. Barbara Wedenigg
Tel.: 0463 513592126
presse@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001