ORF-Radio-Chefredakteur Ströbitzer weist Vorwürfe gegen Karim El-Gawhary zurück

Wien (OTS) - Zu öffentlich erhobenen Vorwürfen gegen den ORF-Korrespondenten Karim El-Gawhary hält Radio-Chefredakteur Mag. Stefan Ströbitzer fest:

"Die ORF-Radioinformation weist den Vorwurf, ORF-Korrespondent Karim El-Gawhary habe im heutigen Ö1-'Mittagsjournal' zu Luftangriffen auf Libyen aufgerufen, entschieden zurück. Wörtlich sagte El-Gawhary:
'Ich habe gerade mit dem Sprecher des Militärrats (von Bengasi) ein kleines Interview gemacht. Vor wenigen Minuten. Er war sehr, sehr eindeutig. Er hat zu mir gesagt: Wir wollen Luftangriffe von internationaler Seite, und zwar nicht morgen oder übermorgen, sondern heute! - sagt er.'
Der Vorwurf einseitiger Berichterstattung richtet sich somit von selbst. Tatsächlich wurde und wird die journalistische Arbeit von Karim El-Gawhary im Zuge der Umbrüche im arabischen Raum einhellig positiv beurteilt - vom Publikum des ORF ebenso wie von zahlreichen Journalistenkollegen anderer Medien."

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Marketing und Kommunikation
(01) 87878 - DW 12228

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0003