Spindelegger: "Vielversprechende Kooperationsmöglichkeiten mit Kolumbien nützen"

Außenminister trifft Vizepräsident Kolumbiens

Wien (OTS) - "Wir wollen das Potential unserer Beziehungen mit Kolumbien ausschöpfen. Insbesondere im Wirtschaftsbereich bestehen vielversprechende Kooperationsmöglichkeiten", betonte Außenminister Michael Spindelegger nach seinem Gespräch mit dem kolumbianischen Vizepräsidenten Angelino Garzón. Vizepräsident Garzón hält sich im Rahmen einer Europareise zu einem mehrtägigen Besuch in Österreich auf.

Das starke Wirtschaftswachstum in Lateinamerika biete für Österreich gute Chancen, betonte Spindelegger. Um die gute Zusammenarbeit noch weiter zu vertiefen, schlug der Außenminister daher vor, Verhandlungen über ein bilaterales Memorandum über wirtschaftliche und technische Kooperation aufzunehmen. Österreich habe darüber hinaus auch Interesse an einem bilateralen Investitionsschutzabkommen.

Kolumbien und Österreich arbeiten auch im Rahmen der Vereinten Nationen und bei der Stärkung der bi-regionalen Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und Lateinamerika eng zusammen. Als Gastgeber des IV. EU-Lateinamerika und Karibik Gipfeltreffens 2006 in Wien hat Österreich besonderes Interesse am Gelingen dieser Zusammenarbeit und an einer Intensivierung der bi-regionalen Beziehungen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Presseabteilung
Tel.: +43(0)501150-3262,4549,4550; F:+43(0)501159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at, http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001