Kernstock: Gesundheitsreform: Ernsthafte Mitarbeit gefragt, keine leicht durchschaubaren politischen Ablenkungsmanöver und Sidesteps

Jüngste Sobotka-Aussagen zu Krankenkassen absolut entbehrlich

St. Pölten, (OTS/SPI) - "In Sachen Gesundheits- und Spitalsreform ist in den kommenden Wochen und Monaten eine ernsthafte Mitarbeit und keine leicht durchschaubaren, teils parteipolitischen Ablenkungsmanöver und Sidesteps gefragt. Warum sich die ÖVP in Sachen Krankenkassen plötzlich eine massive Zentralisierung vorstellen kann, in Sachen Zuständigkeit der Spitäler aber weiter auf einen Länder-Fleckerlteppich ohne zentrale Steuerung setzt, bleibt im Dunkel meist vordergründigen Einflusssphärendenkens verborgen", kommentiert der Spitalssprecher der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Otto Kernstock, heutige Aussagen von LHStv. Wolfgang Sobotka im Zusammenhang mit möglichen Neuorganisationen im Bereich Spitäler und Krankenkassen.****

"Über die Hintertüre pflegt in diesem Zusammenhang der Chef der NÖ Krankenhausholding offenbar weiterhin das Liebkind der ÖVP, nämlich die Einführung eines Zwei-Klassen-Gesundheitssystems. Eines ist nämlich sicher: Wenn eine freie Auswahl der Krankenversicherungsträger eingeführt wird, dann werden jene, die eine überdurchschnittliche Versorgung bzw. Service benötigen, nicht nur an den Rand gedrängt - sie werden wohl auch Schwierigkeiten haben, eine Krankenkasse zu finden. Der niederösterreichische NÖGUS-Vorsitzende Sobotka ist daher aufgerufen, an einer an den Interessen der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher orientierten Reform des Gesundheitswesens mitzuarbeiten, anstatt leichtfertig die Qualität und die Versorgungssicherheit zu gefährden", so Kernstock.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004