Eröffnung des europäischen Kunstprojekts "Parallel Experiences" gegen die Stigmatisierung von psychischen Erkrankungen

Wien (OTS) - Am 07.3.2011 wird das europäische Kunstprojekt "PARALLEL EXPERIENCES" in Wien eröffnet. Das Wanderprojekt reflektiert durch moderne Kunst das Problem der gesellschaftlichen Ausgrenzung psychisch Kranker. In unserer Gesellschaft nehmen psychisch Kranke eine zahlenmäßig bedeutende Rolle ein, einige psychische Störungen befallen im Laufe des Lebens bis zu 20% der Bevölkerung. Über das Thema der psychischen Erkrankungen ist die Gesellschaft momentan nur wenig informiert, ganz abgesehen von einer Reihe vorherrschender Mythen und Überzeugungen. Ziel des Projektes ist es, einen Dialog zwischen psychisch Kranken, Experten und Laien zu initiieren. Es zeigt auf, dass die soziale Ausgrenzung einer Bevölkerungsgruppe ein Problem für uns alle darstellt. (www.parallelexperiences.eu)

Gezeigt werden: Ausstellung "Verkörperung des Geistes", interaktive Filmprojektion "Das Einschreiben", Videoinstallationen mit Vorträgen,Informationsmaterial zum Thema sowie ein umfangreiches Begleitprogramm (Siehe Anhänge)

Ausstellungseröffnung, Vorstellung des Projektes, der verschiedenen
Veranstaltungen & Künstler, Buffet und Konzert


Datum: 7.3.2011, um 18:00 Uhr

Ort:
Tschechisches Zentrum Wien
Herrengasse 17, 1010 Wien

Anhänge zu dieser Aussendung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service sowie im Volltext der Aussendung auf http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Tschechisches Zentrum Wien:
Viktoria Harrucksteiner, Tel.: +43-1-5352360
harrucksteiner@czech.cz ; www.wien.czechcentres.cz

Institut für kulturresistente Güter:
Barbara Zeidler, Tel.: +43-6991- 9478125
institut@kulturresistent.net ; www.kulturresistent.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003