"KulturWerk" mit Peter Wolf am 28. Februar um 19:45 Uhr auf TW1

Der austroamerikanische Musiker, Komponist und Produzent ist zu Gast bei Barbara Rett.

Wien (OTS) - Mit neun Jahren gab er sein erstes
Beethoven-Konzert. Mit 16 Jahren spielte er bei Fatty George und im Alter von 23 Jahren wanderte er nach Amerika aus. Denn die Welt der Wiener Jazzkeller wurde ihm offensichtlich zu eng. Der große Erfolg in den USA ließ nicht lange auf sich warten. Peter Wolf landete mit acht seiner Hits auf Platz 1, produzierte die Musik für zahlreiche Kinoklassiker wie u.a. "Immer Ärger mit Bernie II" und arbeitete für Kultbands wie "Jefferson Starship", "Commodores", "Santana" und "Chicago".

Im Jahr 1999 sowie fünf Jahre später gestaltete Peter Wolf die visualisierte Linzer Klangwolke. Manchmal verlässt er eben doch seine Ranch in Malibu und besucht seine alte Heimat. Allerdings "mit gemischten Gefühlen", verrät er gegenüber Kulturexpertin Barbara Rett - sie hat den Ausnahmekünstler in der voestalpine Stahlwelt zum Gespräch gebeten. Derzeit arbeitet er an einer "Hymne" für das Internationale Rote Kreuz - mit von der Partie sind u.a. Stars wie Udo Lindenberg, Bobby MacFerrin, Julian Rachlin und Paul Young.

Kurzbiografie Peter Wolf

Peter Wolf wurde am 25. August 1952 in Wien geboren und spielte nach der Matura mit dem österreichischen Musiker Karl Ratzer in der Band "Gypsy Love". Er schrieb Lieder und Arrangements für André Heller und Erika Pluhar und gewann bereits im Alter von 16 Jahren das European Jazz Festival. Peter Wolf studierte zehn Jahre lang klassisches Klavier am Konservatorium für Musik in Wien und wanderte im Jahr 1973 nach Amerika aus. Zu Beginn tourte er als Mitglied einer Jazz-Band von einem Hotel zum anderen bevor er ein Jahr lang die Studenten Big Band an der University of Montevallo unterrichtete. Danach ging er nach Los Angeles, wo er zunächst als Keyboarder in der Band von Frank Zappa mitwirkte.

Peter Wolf komponierte u.a. das Lied "Heute in Jerusalem", mit dem seine spätere Gattin Christina Simon Österreich beim Eurovision Song Contest im Jahr 1979 in Jerusalem vertrat. Seit seinem ersten größeren Score für den Kinofilm "Immer Ärger mit Bernie II" begann er auch im Bereich der Filmmusik seine Karriere auszubauen - u.a. schrieb er die Musik zur Fernseherie "Kommissar Rex" sowie die kompletten Scores für die "Peanuts", "Irren ist männlich" und "Tanz auf dem Vulkan". Im Jahr 1997 schrieb und produzierte er elf Songs für den Kino-Zeichentrickfilm "Die furchtlosen Vier". Mit mehr als 60 Millionen verkauften Tonträgern und unzähligen Auszeichnungen ist Peter Wolf mit Abstand Österreichs erfolgreichster Musiker der populären Musik.

Seit dem Jahr 2000 lebt Peter Wolf wieder in den USA. Im Jahr 2002 bekam er das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst verliehen und wurde zum Ritter geschlagen. Peter Wolf ist verheiratet und Vater von vier Kindern.

"KulturWerk"

Im Gesprächsformat "KulturWerk" bittet die anerkannte Journalistin und Kulturexpertin Barbara Rett einmal im Monat hochkarätige Vertreter aus dem Kunst- und Kulturbereich in der einmaligen Kulisse der voestalpine Stahlwelt zum Gespräch. TW1 bringt die monatliche Kultursendung jeweils am letzten Montag des Monats zur erstmaligen Ausstrahlung.

Sendezeiten:

"KulturWerk" mit Peter Wolf

Erstausstrahlung: Mo, 28.2. um 19:45-20:15 Uhr
Weitere Ausstrahlungen: Di, 1.3. um 22:45-23:15 Uhr, Mi, 2.3. um 16:05-16:35 Uhr, Do, 3.3. um 13:05-13:35 Uhr und Sa, 5.3. um 10:05-10:35 und 18:00-18:30 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

TW1/ORF
Linda Bednarik
+43(0)1 87878 13272
linda.bednarik@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10001