Der 26. März ist Orgeltag in Wien

Am Vormittag wird die restaurierte älteste Orgel neu geweiht, am Abend wird die jüngste Orgel gesegnet - "Radio Stephansdom" überträgt direkt

Wien (OTS) - =

Wien, 25.02.11 (PEW) Ein einmaliges Erlebnis für
Musikfreunde und Orgelfans bietet Wien am 26. März: An diesem Tag wird die älteste Orgel in der Stadt neu geweiht und am Abend die jüngste Orgel gesegnet. "Radio Stephansdom" überträgt die beiden Ereignisse live aus der Franziskanerkirche und aus dem Goldenen Saal des Musikvereins.

Die Wöckherl-Orgel im Betchor der Franziskanerkirche (hinter dem Hochaltar) wurde 1642 durch den Wiener Orgelbauer Johann Wöckherl errichtet. Das Orgelwerk im zeitgleich hergestellten Gehäuse mit reichem ornamentalem Schnitzdekor und bemalten Flügeltüren machen sie zu einem frühbarocken Instrument von überregionaler kunst- und musikhistorischer Bedeutung. Der Schweizer Orgelbauer Kuhn hat die älteste erhaltene Orgel Wiens in den vergangenen Jahren restauriert. Am Samstag, 26. März, wird die restaurierte Orgel vom Grazer Weihbischof Franz Lackner bei einem Festgottesdienst um 10 Uhr neu geweiht. Im Anschluss an die Messe wird die Wöckherl-Orgel in drei Kurzkonzerten dem interessierten Publikum musikalisch vorgestellt. Es spielen Roman Sumereder, Michael Radulescu und Pier Damiano Peretti."Radio Stephansdom" überträgt ab 11.30 Uhr live aus der Franziskanerkirche. Moderation: Christoph Wellner.

Zur Orgelweihe wird auch eine erste CD mit Aufnahmen der Wöckherl-Orgel erhältlich sein. Ab 1. April gibt es jeden Freitag um 15 Uhr Orgelvorführungen. Karten dafür sind an der Klosterpforte erhältlich.
(Informationen: www.franziskaner.at/orgel/). In der "Rubato"-Sendereihe von "Radio Stephansdom" ist am 25. März um 12.07 Uhr Wolfgang Kreuzhuber, Linzer Domorganist und Leiter des Instituts für Orgelforschung, im Gespräch mit Christoph Wellner über die Restaurierung der Wöckherl-Orgel. Dabei sind auch Ausschnitte aus der neuen Wöckherl-Orgel-CD zu hören.

Am 26. März wird nur wenige Stunden nach der Weihe der restaurierten ältesten Orgel Wiens Kardinal Christoph Schönborn im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins die jüngste Orgel der Stadt segnen. Im Rahmen eines großen Festaktes um 19.30 Uhr wird in Anwesenheit von Bundespräsident Heinz Fischer das von der Vorarlberger Orgelbaufirma Rieger gebaute Instrument erstmals öffentlich erklingen. Im Jahr 1872 hatte Anton Bruckner die erste Orgel im Musikverein musikalisch eingeweiht, im Jahr 2011 übernehmen diesen Part fünf internationale Top-Organisten: Dame Gillian Weir, Peter Planyavsky, Ludger Lohmann, Martin Haselböck und Olivier Latry.

"Radio Stephansdom" überträgt ab 19.30 live aus dem Goldenen Saal des Musikvereins, es moderiert Ursula Magnes. (Informationen:
http://www.musikverein.at/konzerte/konzertprogramm.asp?idx=23416). In
der "Rubato"-Sendereihe von "Radio Stephansdom" berichtet Ursula Magnes am 22. März um 12.07 Uhr über die neue Orgel im Goldenen Saal des Musikvereins. (ende)

Rückfragen & Kontakt:

Programmdirektion "Radio Stephansdom", Christoph Wellner, E-Mail: programmdirektion@radiostephansdom.at, presse@radiostephansdom.at.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EDW0001