KO Waldhäusl: Polit-Sumpf rund um Skylink trockenlegen!

Skylink ist handfester VP-Skandal, waren Stümper oder Gauner am Werk?

St. Pölten (OTS) - Klubobmann Gottfried Waldhäusl kritisiert in seiner Rede zum Skylink-Rechnungshofbericht im NÖ Landtag SPÖ und ÖVP. Diese beiden Parteien hätte die politische Verantwortung für das Flughafendesaster zu tragen. Während in Wien die Roten Mauern, verhindert in Niederösterreich die ÖVP die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses.

"Durch Packelei, hemmungslose Selbstbedienung und Freunderlwirtschaft haben die politischen Verantwortungsträger LH Pröll und der Wiener Bürgermeister Häupl die Misswirtschaft bei Skylink verursacht. Vor allem die ÖVP hat die Führungsgremien als Versorgungsposten für ihre Parteigänger missbraucht. So steht einer der größten Abzocker der VPNÖ, Ernest Gabmann, inmitten des Skylink-Sumpfes. Somit ist dies ein riesiger ÖVP-Skandal.", zeigt KO Gottfried Waldhäusl auf.

Für Waldhäusl sind auch die hohen Bezüge und Bonizahlungen der Skylink-Manager skandalös.

"Die horrenden Gehälter der Manager und die hohen Bonuszahlungen, welche sie sich selbst ausbezahlt haben, sind ein klarer Beweis dafür, dass der Flughafen als reiner Selbstbedienungsladen missbraucht wurde. All diese Sachverhalte und Missetaten der rot-schwarzen Skylink-Totengräber müssen restlos aufgeklärt werden.", meint der Klubobmann weiter.

Aus diesem Anlass fordert Waldhäusl die Untersuchung von Skylink durch den NÖ Landtag.
"Dieser schwarze Politskandal der Sonderklasse muss lückenlos durch einen Untersuchungsausschuss aufgeklärt werden. Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen, und in die Wüste geschickt werden, das gilt auch für den gesamten Aufsichtsrat. Fachkompetenz sollte vor Parteibuch stehen!", fordert KO Waldhäusl am Ende seiner Rede.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Tel.: 02742900513441
post.fpklub@noel.gv.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0002