Budapester Frühlingsfestival 2011 mit hochkarätigen Künstlern

Das Budapester Frühlingsfestival - seit nunmehr 31 Jahren Ungarns größtes Kulturfestival - bietet vom 18. März bis zum 3. April 2011 rund 200 Events.

Wien (TP/OTS) - Die Künstlerliste liest sich viel versprechend.
Der Spanier Pepe Romero wird mit seinem Gitarrenspiel die Zuhörer faszinieren, das italienische Großorchester Maggio Musicale Fiorentino spielt unter der Leitung von Zubin Mehta. Auf dem Programm steht eine brillante Opernaufführung, Vivaldis Orlando furioso mit internationaler Starbesetzung. Auch Max Raabe kehrt wieder nach Budapest zurück. Mischa Maisky tritt mit dem Prager Kammerorchester auf, die deutsch-japanische Künstlerin Sara Ott mit den Wiener Symphonikern. Zu einem Highlight zählt das Konzert mit Thomas Quasthoff und Camerata Salzburg unter der Leitung des italienischen Dirigenten Andrea Marcon. Tanzfans verzaubert The Antonio Gades Company mit Ausschnitten von Bizets Carmen.

Anlässlich des 200. Geburtstages von Franz Liszt gedenkt das Budapester Frühlingsfestival des Genies mit einem Querschnitt seines Lebenswerkes. Beim Liszt-Abend des Budapester Festivalorchesters wird zum Beispiel eines der virtuosesten Klavierkonzerte der Musikliteratur, das Klavierkonzert Nr. 2 zu hören sein. Von den großen Oratorien stellt das Csokonai Theater aus Debrecen Liszts Christus in szenischer Form auf die Bühne. Das Esterházy Trio hat sein Programm aus Raritäten und interessanten Transkriptionen zusammengestellt, das Klavierkonzert mit Jenö Jandó können wir auch Literaturfans empfehlen.

Die neue Oper, Excelsior! von Gyula Fekete bearbeitet einen besonders spannungsgeladenen und kritischen Zeitraum in Franz Liszts Privatleben.

Im Zeichen der EU-Ratspräsidentschaft von Ungarn ist das Jugendorchester der Europäischen Union wieder eingeladen, diesmal mit Vassily Sinaisky.

Auf dem Programm des Internationalen Theaterfestivals stehen die Macbeth-Produktion des Ensembles Cheek by Jowl aus London und die Liliom-Aufführung vom Schauspielhaus Graz, inszeniert von Viktor Bodó.

Das Kultstück Carmen des legendären Antonio Gades Ensemble ist auf der Bühne des Thália-Theaters zu sehen.
Mehr darüber: http://www.btf.hu

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Opernring 1/R
Tel.: +43 (0)1 5852012-13
ungarnsekr@ungarn-tourismus.at
http://www.ungarn-tourismus.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TPK0003