Kunsthalle Krems:"Von Engeln & Bengeln. 400 Jahre Kinder im Porträt" Pressegespräch am Do, 3. März 2011, um 10.30 Uhr

Kunsthalle Krems (OTS) - Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "Von Engeln & Bengeln. 400 Jahre Kinder im Porträt" laden wir am Donnerstag, dem 3. März 2011, um 10.30 Uhr zum Pressegespräch mit den beiden Ausstellungskuratoren Nicole Fritz und Hans-Peter Wipplinger in die Kunsthalle Krems ein.(Shuttle-Bus Wien-Krems: 9.00, Abfahrt:
Friedrich-Schmidt-Platz/ Ecke Liechtenfelsgasse, 1010 Wien, Anmeldung: presse@kunsthalle.at)

"Von Engeln & Bengeln. 400 Jahre Kinder im Porträt"

Kinderbildnisse sprechen uns unmittelbar emotional an. Sie erzählen Geschichten der dargestellten Personen aus längst vergangenen Zeiten. Darüber hinaus sind sie geprägt vom Kontext, in dem sie entstehen, und legen Zeugnis ab, vom gesellschaftlichen Umgang mit dem Kind und dem Kindsein.

Die große Überblicksausstellung der Kunsthalle Krems bietet anhand von rund 130 Gemälden, Skulpturen, grafischen Arbeiten und Videos einen vielschichtigen Einblick in den Wandel des Kinderporträts von der Renaissance bis in die Gegenwart. Während das Kind bis zum 15. Jahrhundert in der europäischen Kunstgeschichte allegorisch als Amor oder christlich konnotiert als Engel und Christuskind in Erscheinung tritt, ändert sich dies im 16. Jahrhundert. Vor allem im höfischen Bereich finden sich zu dieser Zeit erste einzelfigürliche Porträts, die uns Kinder als Repräsentanten ihres Standes vorführen. Ausgehend von diesen fürstlichen Kinderporträts, belegt die Ausstellung die Entwicklung des Kinderbildnisses von genrehaften und romantischen bis hin zu modernen und zeitgenössischen Darstellungen des 20. und 21. Jahrhunderts. Die kunsthistorische Perspektive wird ergänzt um eine lebensweltlich-sinnliche Komponente: Ausgewählte Kinderkleidung, Mobiliar, Spielzeug und Accessoires verdichten das Thema in der Alltagskultur. Mehr als dreißig "Alte Meister" spanischer, flämischer, englischer und französischer Herkunft stammen aus der Sammlung der Fundación Yannick und Ben Jakober, Mallorca, die im Zuge dieser Präsentation erstmals in Österreich zu sehen sind. Diese werden durch Exponate der Klassischen Moderne und der zeitgenössischen Kunst von rund 30 internationalen musealen und privaten Leihgebern ergänzt, darunter das Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster, das Von der Heydt-Museum Wuppertal, das Arp Museum in Remagen, das Wien Museum, das Kunsthistorische Museum sowie die renommierten privaten Sammlungen Olbricht, Würth, Goetz und Essl. Link zum Pressematerial:
http://celum.noeku.at/pindownload/login.do?pin=8VHXN

Fototermin zur Ausstellung

Am Samstag, dem 26. Febuar 2011, um 16 Uhr wird ein besonderes Werk der Ausstellung angeliefert: Anton Romakos "Mädchen mit dem Pilgerstab", das bis 2010 in Privatbesitz war und in der "Engel&Bengel"- Ausstellung zum ersten Mal öffentlich gezeigt wird. Bei einer Versteigerung des Dorotheums in Wien im Frühjahr 2010 erzielte das Bild des österreichischen Malers ein Rekordergebnis, im jüngst erschienen Werksverzeichnis des Künstlers wurde das bisher unbekannte Porträt erstmals öffentlich registriert. Wir laden Fotograf(inn)en herzlich ein, der Anlieferung an oben genanntem Termin beizuwohnen.

Um Anmeldungen für beide Events und den Shuttle-Bus unter presse@kunsthalle.at wird gebeten.

Karenzvertretung

Des Weiteren möchten wir Sie über eine personelle Umstrukturierung in unserer Presseabteilung informieren: Ab 7.3. wird Tina Bayer die Karenzvertretung von Verena Randolf übernehmen. Sie ist bis Mai 2012 Ihre Ansprechpartnerin und unter tina.bayer@kunsthalle.at bzw. 02732/908010/172 erreichbar.

Kunsthalle Krems:"Von Engeln & Bengeln. 400 Jahre Kinder im Porträt"
Pressegespräch am Do, 3. März 2011, um 10.30 Uhr


Datum: 3.3.2011, um 10:30 Uhr

Ort:
Kunsthalle Krems
Franz Zeller-Platz 3, 3500 Krems an der Donau

Url: http://www.kunsthalle.at/kunsthalle-krems/presse/aktuell

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Verena Randolf
Pressereferentin
Tel.: +43 2732 908010-172
mobil +43 664 60499172
verena.randolf@kunsthalle.at

Kunsthalle Krems
Mag. Irina Kubadinow
Leitung Kommunikation und Marketing
Tel.: +43 2732 908010-175, mobil +43 664 60499 175
irina.kubadinow@kunsthalle.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KUK0001