Sozial Global erweitert Angebotspalette und präsentiert Zukunftspläne

Wiener Sozialdienstleister bietet künftig auch "Betreutes Wohnen" und andere Zusatzservices an.

Wien (OTS) - Sozial Global, einer der traditionsreichsten Sozialdienstleister Wiens, präsentierte heute seine Zukunftspläne für die künftige Entwicklung des Angebots. Bisher war das Unternehmen vor allem auf mobile Betreuung spezialisiert, nun plant Geschäftsführerin Susanne Schaefer-Wiery den Ausbau zu einem Rundumversorger für ältere Menschen in Wien. Dieser Schritt wirkt sich positiv auf die ältere Bevölkerung Wiens aus und trägt zur langfristigen Erhaltung bestehender sowie zur Schaffung neuer Arbeitsplätze bei.

"Betreutes Wohnen" und ganzheitliche Dienstleistungspalette

Ein Kernstück der Neuausrichtung ist, dass Sozial Global künftig auch "Betreutes Wohnen" anbietet. Bis Ende 2012 sollen in diesem wachsenden Segment insgesamt 60 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Schon in diesem Frühjahr startet das Unternehmen im Wohn- und Pflegehaus Meidling im Wiener Kabelwerk das erste Projekt in diesem Bereich, in den Folgejahren sind mindestens zwei weitere Wohngemeinschaften für Seniorinnen und Senioren mit ambulanter Betreuung geplant.

Darüber hinaus wird das Serviceangebot für ältere Menschen umfassend ausgebaut. Künftig soll eine "ganzheitliche Dienstleistungspalette" angeboten werden, die u. a. auch mobile Fußpflege- und Friseurleistungen umfasst. Eigene Unterstützungsleistungen für pflegende Angehörige und neue Konzepte im Bereich "Essen auf Rädern" runden dieses Angebot ab.

"Es gibt in allen diesen Bereichen eine stark steigende Nachfrage, auf die wir als Rundumversorger natürlich reagieren wollen", begründet Geschäftsführerin Susanne Schaefer-Wiery diesen Entwicklungsschritt.

Qualitätsoffensive und stärkere Einbindung des "Außendiensts"

Die Ausweitung des Leistungsangebots wird auch mit einer Qualitätsoffensive verbunden. Noch im Jahr 2011 soll eine ISO-Qualitätszertifizierung abgeschlossen werden. Laufende interne und externe Qualitätsprüfungen sorgen dabei nicht nur für transparente und effiziente Abläufe im Unternehmen, sondern stellen weiterhin die hohe Qualität der Betreuungs- und Serviceleistungen vor Ort sicher.

Eine stärkere Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im "Außendienst" steht ebenfalls auf der Tagesordnung von Sozial Global. "Wir wollen den internen Wissensaustausch verbessern und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärkt in die Entwicklung neuer Tätigkeitsbereiche einbinden", so Schaefer-Wiery. Zu diesem Zweck werden u. a. eigene Mitarbeiterbeiräte eingerichtet und regelmäßige Mitarbeitergespräche auf allen Ebenen durchgeführt.

Im Zuge der Neuausrichtung von Sozial Global kommt es neben der Neuentwicklung und Verbesserung von Arbeitszeitmodellen für den Außendienst auch zur lange geforderten Vereinheitlichung des Dienstrechts. Künftig sollen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach dem Kollektivvertrag für Gesundheits- und Sozialberufe (BAGS-KV) angestellt werden, was derzeit erst für rund 55 % der Belegschaft der Fall ist. Daher werden die veralteten Dienstverträge von rund 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufgelöst und gleichzeitig nach dem BAGS-Kollektivvertrag neu vereinbart. Der Betriebsrat und das AMS wurden bereits über diese Maßnahme informiert. Die Gesamtbeschäftigtenzahl soll bis Ende 2011 um rund 30 neue Arbeitsplätze ausgebaut werden.

"Wir stellen durch diese Weichenstellungen sicher, dass Sozial Global auch in Zukunft einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität älterer Menschen in Wien leistet", so Geschäftsführerin Schaefer-Wiery abschließend.

Über Sozial Global:

Sozial Global zählt zu den traditionsreichsten und erfahrensten Sozialdienstleistungsanbietern Wiens. Rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten heute für die Sozial Global AG und helfen vor allem älteren Menschen durch ein umfassendes Beratungs-, Betreuungs-und Pflegeangebot ihren Alltag zu bewältigen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Bildmaterial:
Fotos zu dieser Aussendung finden Sie unter http://www.sozial-global.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Fr. Tamara Palkovich
Tel.: +43-1-589 58-728
E-Mail: tamara.palkovich@sozial-global.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0001