Terminaviso 1.3.2011: Pressegespräch anlässlich neuer Publikation aus der Vermögensforschung

Mit dem Herausgeber und Erfinder der Vermögensforschung und der Vermögenskultur, Thomas Druyen, und den Mitautoren Martin Essl, Georg Adam Starhemberg und Othmar Hill

Wien (OTS) - Das Institut für Vergleichende Vermögenskultur und Vermögenspsychologie (IVV) an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien Paris, das europaweit einzige Wissenschaftszentrum für Vermögensforschung, lädt anlässlich der Erscheinung seiner neuesten Publikation

"Vermögenskultur - Verantwortung im 21. Jahrhundert"

die Vertreter von Medien recht herzlich zu einem Pressegespräch mit dem Herausgeber und Mitautoren.

In diesem neuen Sammelband werden theoretische und praktische Perspektiven zur Vermögenskultur vorgestellt und auch von führenden österreichischen Unternehmern selbst beleuchtet. Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

  • Univ.-Prof. Dr. Thomas Druyen, Herausgeber und Institutsdirektor IVV
  • KR Martin Essl, Vorstandsvorsitzender bauMax AG
  • Georg Adam Starhemberg, Fürst Starhemberg'sche Familienstiftung
  • Dr. Othmar Hill, Gründer Hill International

Wir bitten Sie freundlich, Ihre Teilnahme per Email ehest baldig unter sebastian.bohrn@sfu.ac.at zu bestätigen.

Für Rückfragen und Vorabinformationen über die Beiträge der Pressekonferenz-Teilnehmer stehen wir Ihnen jederzeit gerne zu Verfügung.

Terminaviso 1.3.2011: Pressegespräch anlässlich neuer Publikation aus
der Vermögensforschung


Datum: 1.3.2011, um 11:00 Uhr

Ort:
Haus der Industrie Krupp-Saal
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Tel: (+43) 1 798 40 98-26
Email: margareta.muehlberg@sfu.ac.at
Homepage: www.sfu.ac.at/vermoegenskulturDr. Sebastian Bohrn Mena, Leiter Kommunikation & Kooperationen
Institut für Vergleichende Vermögenskultur
und Vermögenspsychologie (IVV)
Sigmund Freud PrivatUniversität Wien ParisMobil: (+43) 660 8383247Margareta Mühlberg, Büroleitung IVV
Institut für Vergleichende Vermögenskultur und
Vermögenspsychologie (IVV)
Sigmund Freud PrivatUniversität Wien Paris

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SFU0001