Bildungspolitischer Meilenstein: SPÖ Oberösterreich begrüßt Umstieg auf Kurssystem in Oberstufe

Frais: "Neues Modulsystem verbessert Bildungschancen von Schülerinnen und Schülern"

Linz (OTS) - "Der enorme Reformdruck von Bildungsministerin
Schmied zeigt Wirkung: Bereits ab Herbst 2012 soll ein Kurssystem in 800 Schulen österreichweit ab der Oberstufe eingeführt werden, was zu Folge hat, dass Sitzenbleiben weitgehend der Vergangenheit angehören wird. Mit einem Kurssystem können im Bildungssystem besser die Stärken der Jugendlichen betont und die Schwächen gezielt ausgeglichen werden. Hinzu kommt, dass das Wiederholen einer ganzen Klasse durch das bloße Nachholen eines Fachmoduls ersetzt wird", argumentiert SP-Klubchef Dr. Karl Frais.

Diese Reformmaßnahme ist die Umsetzung von sehr guten Erfahrungen aus Schulversuchen, die in den letzten Jahren erfolgreich gelaufen sind. Bildungsexperten sind sich schon lange einig, dass die Wiederholung eines ganzen Schuljahres etwa wegen einer Schwäche in einem Gegenstand eine Vergeudung von Talenten der SchülerInnen, eine unnötige Belastung für die Eltern und die LehrerInnen darstelle. "Viel besser als Sitzenbleiben ist eine Verstärkung der Bemühungen innerhalb eines Schuljahres, gezielt an der Aufholung der Defizite in den jeweiligen Gegenständen zu arbeiten", ist Frais überzeugt.

In der Praxis wird die Umsetzung des Kurssystems natürlich zu großen Herausforderungen im schulischen Alltag führen. "Da kommt besonders den Lehrkräften eine große Bedeutung zu. Sie müssen daher mit ausreichend Zeit und Ressourcen ausgestattet werden, um diesen wichtigen Anforderungen gerecht werden zu können", betont Frais.

Insgesamt müsse dieser Weg der positiven Reformen im Schulsystem konsequent fortgesetzt werden. "Österreich kann sich keinen anderen Kurs leisten. Es geht um das Zukunftspotential für die jungen Menschen im Land. Daher brauchen wir ein modernes, erfolgsorientiertes Schulsystem, das die individuelle Kreativität des Einzelnen fördert, weil nur so das gesamte Potential der Menschen zur Geltung kommen kann. Davon hat die Gesellschaft in ihrer Gesamtheit den größten Nutzen", steht für Klubobmann Karl Frais fest.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Ortner
Tel.: 0732/7720-11313

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001