ÖSTERREICH: Parties im Fritzl-Verlies

Jugendliche feierten im Keller des Fritzl-Hauses

Wien (OTS) - Wie die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Mittwochausgabe berichtet, sollen Jugendliche illegale Parties im Keller von Josef Fritzls Haus in Amstetten gefeiert haben. Bereits im November gab es Einbruchsalarm im Fritzl-Haus. Das Gehangsschloss am Gartentor war unversperrt. Und die Garage, durch die man zum Verlies gelangt, stand offen, berichten Zeugen. Die Eingangstür zum Verlies ist zwar zugeschweißt, doch in acht Räumen davor sollen Teenager eine Party gefeiert haben. Von den Parties sollen im Internet sogar Fotos kursieren.
Ein Jugendlicher, der bei einem der Feste dabei war: "Der Geruch dort ist grauenhaft, die Wände sind modrig und der Boden ist mit Ratenkot übersät." Aber es sei "irgendwie cool" gewesen.
Bei der örtlichen Polizei wiegelt man ab: "Es wurde nichts entwendet und wir wissen auch nichts von verbotenen Festen", heißt es auf ÖSTERREICH-Anfrage.
Nun ist der Spuk jedenfalls vorbei: Das Fritzl-Haus soll in den nächsten Wochen abgerissen werden.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002